Mit Druckerpatronen, Tinte und Toner umweltbewusst drucken

Tintenstrahldrucker

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Das grüne Büro

Es gibt viele Punkte bei denen Sie während der Arbeit umweltbewusst handeln können. Jeder Betrieb benötigt ein Büro, wie man hier umweltfreundlich arbeiten kann und welche Umweltgesichtspunkte sich positiv auf das Drucken auswirken, wird im nachfolgenden Text erläutert. Es ist dabei klar, dass nicht alle Tipps für jeden umsetzbar sind.

Moderne Videoüberwachung

Videoüberwachung

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Die Videoüberwachung wird in unterschiedlichen Bereichen, wie zum Beispiel im privaten Rahmen, zum Gebäudeschutz oder zur Warensicherung, eingesetzt. Die Preisspanne bei der Anschaffung moderner Technik für eine Videoüberwachung beginnt bereits bei kleinem Budget und umfasst ein komplettes Set, bestehend aus den Hauptkomponenten wie Videokamera, Langzeitrekorder und Verkabelung für die Netzwerktechnik. HD-Überwachungskameras sind dabei Standard.

USB Kabel Verlängerung

USB-Verlängerung

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Die Standard-USB-Kabel habe eine länge von ca. einem halben Meter bis einem Meter bzw. können bis fünf Meter lang sein (weiteres dazu sieh unten).

Was aber wenn Geräte mit USB-Anschluss nur in Entfernung vom Rechner aufgestellt und betrieben werden können? Hier kommt die USB-Verlängerung ins Spiel, mit der sich das kurze USB-Kabel, das am PC angeschlossen ist, über ein langes Zwischenkabel (der Verlängerung) mit dem Gerät (zum Beispiel am Drucker) verbinden lässt. USB-Verlängerungen können zum Beispiel fünf, zehn oder mehr Meter lang sein. Arbeiter im Home-Office greifen darauf zurück, da es nicht immer erwünscht ist externe Geräte direkt am Arbeitstisch parat zu haben. Büros in denen sich mehrere Mitarbeiter ein externes Gerät teilen könnten zum Beispiel einen USB-Hub benutzen, mit dem verlängerte USB-Kabel verbunden sind. Ist die Verlängerung mehrere Meter lang, empfiehlt sich auch ein USB Repeater, da auf der Strecke Signale verloren gehen können.

Notebooks sind beliebt

(Bildquelle: Pixabay.com - CC0 Public Domain)

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Notebooks werden zum Arbeiten, für Multimediaanwendungen und für soziale Netzwerke genutzt. Selten werden Notebooks als Computerersatz genutzt, da sie einen geringeren Bedienkomfort bieten als Desktop Computer. Einige Notebooks bieten zwar die Möglichkeit, separate Monitore anzuschließen, dies macht sie jedoch immer noch nicht so praktisch wie Desktop PCs, die mit einer separaten Tastatur und einer separaten Maus ausgestattet sind. Für die Arbeit im Büro werden Notebooks dennoch genutzt, da sie portabel sind und bei Bedarf an einen anderen Ort mitgenommen werden können.

WLAN Drucker

Vor kurzem wurde ich gefragt, ob ein WLAN Drucker wirklich ein Muss ist. Meine Antwort lautete Ja! Ich besitze meinen WLAN Drucker nun schon zwei Jahre und möchte ihn nicht mehr missen. In meinem kabellosen Netz kann ich jederzeit mit jedem Endgerät surfen. Egal ob Tablet, iPhone, Laptop oder sonstiges. Mein WLAN ist zudem blitzschnell, da macht das Surfen, Up- und Downloaden richtig Spaß. Natürlich hängt auch mein Drucker im WLAN.

Mit meinem WLAN Drucker kann ich immer und von jedem Gerät aus kabellos drucken. Diese Unabhängigkeit ist Gold wert. Früher hing mein Kabel Drucker an meinem Standrechner und ich konnte nur von dort aus drucken. Zum Glück sind diese umständlichen Zeiten vorbei. Wenn ich nun auf meinem Smartphone ein Angebot, eine interessante Info oder ein Rezept entdecke, drucke ich es einfach und unkompliziert am WLAN Drucker aus. Schnell, ohne zu überlegen, etwas anstecken zu müssen oder sonstiges. Dieses Gefühl der Freiheit ist unbezahlbar. Meiner Meinung nach sollte jeder einen WLAN Drucker im Haushalt haben, so kann man vom Laptop oder anderen Geräten aus unkompliziert und schnell drucken.

Modelle:

 

 Mein Drucker ist ein All in One Gerät, ich kann mit ihm zusätzlich auch noch scannen, kopieren und vieles mehr. Wenn ich ein Dokument scanne, schicke ich es vom Drucker direkt auf meine E-Mail Adresse und kann es von dort aus bequem weiter schicken. Überzeugen Sie sich selbst, wenn man mal einen WLAN Drucker besitzt, möchte man ihn nie wieder hergeben.

Externer Akku und Strom für das Mini Notebook

Das Mini Notebook frisst bei großem Gebrauch meist sehr schnell, sehr viel Akku. Abhilfe kann man sich durch externe Akkus und Power Banks schaffen. Diese Kosten nicht viel und lassen sich innerhalb weniger Stunden an der Steckdose aufladen. Sind Sie einmal mit Energie versorgt, so können Sie gängige Smartphones und Mini Laptops überall unterwegs aufladen. Auf diese Weise kann man, wenn man sich auf Reisen befindet sorglos im Café oder auf einer Parkbank arbeiten. Es gibt hierzu natürlich verschiedene Ausführungen und Modelle mit unterschiedlich hohen Kapazitäten. Einen Überblick könnt ihr euch beispielsweise hier verschaffen.

Tablet-Zubehör

Was hat man bloß in den Zeiten vor Tablet & Co. gemacht? Heute ist eine Welt ohne Tablet gar nicht mehr vorstellbar. Es ist wirklich ein geniales mobiles Endgerät, das Surfen, Spielen und anderes zu einem wahren Erlebnis macht. Es ist leicht und man kann es überall hin mitnehmen, man kann sowohl private als auch berufliche Dinge darauf erledigen.

Hausgeräte mit dem Smartphone bedienen

Wohnen im intelligenten Haus – Mit dem Smartphone das Smart Home bedienen

Die funktionelle Grundidee für das Smart Home ist die Steuerung des Hauselektronik über das Smartphone. Möglich macht dies der Zugang des Smartphone über das mobile Internet. Die Funktion ist denkbar einfach, über einen kleinen Computer im Haus sind die verschiedensten Geräte verbunden. Dieser Computer kann per Internetverbindung über Smartphones oder auch anderen internetfähigen Endgeräte angesteuert werden. So kann von einem beliebigen Ort zum Beispiel die Heizung, das Licht oder sogar die Kaffeemaschine bedient werden.

Smart Home als Schutz gegen Einbrecher

Was aber vor allem das Smart Home interessant macht, ist die Möglichkeit so zu tun als wäre man zu Hause, obwohl man gerade im Urlaub am Strand liegt. So lassen sich bequem die Jalousien zu jedem individuellen Zeitpunkt hoch und runter fahren, das Licht in jedem beliebigen Raum ein- und ausschalten oder sogar das Fernsehen bedienen. Für einen Einbrecher macht es dies unmöglich zu erkennen, ob sich eine Person im Haus befindet oder nicht.

Im Winter das Haus unterwegs vorheizen

Wer kennt das nicht, nach einem Skiurlaub kommt mach nach Hause und betritt das Haus im kühlen Zustand, weil man die Heizung in der Zeit auf Sparflamme gesetzt hat um Heizkosten zu sparen. Über das Smart Home System lässt sich auch die Steuerung der Heizung bedienen, so dass man bereits auf dem Weg nach Hause die Heizung einschalten kann, so dass zum Zeitpunkt der Ankunft das Haus angenehm warm temperiert ist.

Beim Anbieter hat man die Qual der Wahl

Die Anbieter die solche Systeme anbieten gibt es zu Hauf (u.a. www.maxsmart.ch). Empfehlenswert ist es vor Anschaffung eines solchen Systems einen unabhängigen Fachmann zu Rate zu ziehen, um für sich die individuelle beste Lösung zu finden.