Die richtige Software für Datenanalysen im Unternehmen

Unternehmen müssen genau kalkulieren und das oftmals für Jahre im Voraus. Gerade im Bereich vom Verkauf muss immer die richtige Menge auf Lager sein. Ist zu wenig dort können die Kunden verärgert sein. Sind jedoch zu viele Waren auf Lager nehmen diese nicht nur unnötigen Platz, sondern kosten auch noch Geld. Geld, welches eigentlich mit dem Verkauf reinkommen und nicht durchs Lagern verloren gehen soll.

PCs Tunen

Den eigenen PC wieder schneller machen

Einen Desktop PC oder ein Notebook besitzt in der heutigen Zeit fast jeder, um mit der Hardware zu arbeiten oder im Internet zu surfen. Es kann sein, dass manche Betriebssysteme mit der Zeit Einfluss auf die Geschwindigkeit des Rechners nehmen und man als Benutzer feststellt, das manches recht viel Zeit für bestimmte Arbeitsprozesse braucht. Nutzer, die auf ein hohes Arbeitstempo angewiesen sind, versuchen diesem mit diversen Tuning-Maßnahmen entgegenzuwirken. Hierbei ist zu überlegen, ob man auf der Hardware- oder der Softwareseite ansetzen soll.

Die Programmiersprachen HTML und PHP

HTML

Die Abkürzung HTML steht für den englischen Fachbegriff Hypertext Markup Language und bezeichnet eine Auszeichnungssprache zur Anzeige von Internetseiten. Mit dieser Sprache wurde die Erfolgsgeschichte des World Wide Webs eingeleitet. Auf Internetservern abgelegte HTML Seiten werden von einem User über einen Internetbrowser aufgerufen. Die aufgerufene Seite sorgt dabei mit den entsprechenden Formatierungshinweisen für die Darstellung und Strukturierung der Seite im Internetbrowser. Mit ihr wird ebenfalls die Einbindung von Dokumenten, Links, Bildern und weiterem definiert. Die Hypertext Markup  Language stellt somit die Grundlage des World Wide Webs dar. Ein großer Nachteil von dieser Sprache ist allerdings, dass die Webseiten stets statisch sind und immer gleich angezeigt werden.

PHP

Dynamische Webseiten kann man mit der Hypertext Preprocessor Sprache, abgekürzt PHP, generieren. Dabei werden auf einem PHP-fähigen Server Skripte abgelegt, die durch einen Internetbrowser aufgerufen werden. Je nach Aufruf und übergebenen Parametern generiert der Server dann daraus eine individuelle Seite, die dann durch den Browser dargestellt wird.

Formulare mit Lexware Professional editieren

Die Lexware Professional Edition hat in Sachen Flexibilität bei der Formularverwaltung einiges zu bieten. Wenn man von Formulare beim Warenwirtschaftssystem von Lexware spricht, sind damit Belege gemeint, die beim Gebrauch eines Warenwirtschaftssystem generiert werden können. Im Modul Warenwirtschaft sind das zum Beispiel Angebote, Auftragsbestätigungen, Rechnungen und Lieferscheine. Je nach Kundenwunsch, können hier Standard-Vorlagen für diese Belege angepasst werden. Seien es bestimmte Texte, die bei der Ausgabe der Positionen erscheinen sollen oder ein eigenes Kunden-Logo – mit der Formular-Bearbeitung in Lexware, lassen sich diese spezifischen individuellen Wünsche realsieren. Damit man in den Bearbeitungsmodus eines Beleges kommt, sind verschiedene Schritte zu gehen. Anhand eines Beispiels soll das verdeutlicht werden – Bearbeitung eines Rechnung-Formulares.

Bewerbermanagementsysteme erleichtern den Recruitingprozess

Die Auswahl und Einstellung von neuen Mitarbeitern – neudeutsch auch Recruiting genannt – ist für jedes Unternehmen mit erheblichem Aufwand verbunden. Zunächst muss intern der Bedarf von Arbeitskräften ermittelt und potentielle neue Stellen mit den nötigen Qualifikationen beschrieben werden. Die ausgeschriebenen Stellen müssen entsprechend der Zielgruppe in geeigneten Medien veröffentlicht werden. Eingehende Bewerbungen müssen gesichtet und vielversprechende Kandidaten eingeladen werden. Die Abstimmungsprozesse zwischen den Personal- und Fachabteilungen sowie die Korrespondenz mit den Bewerbern kosten bei der herkömmlichen Personalbeschaffung viel Papier und Arbeitszeit. Bewerbermanagementsysteme, also IT-Lösungen, mit denen der gesamte Recruitingprozess abgebildet wird, können hier sehr zur Arbeitserleichterung beitragen.