Datenübertragung via Bluetooth

Die Bluetooth-Technologie ermöglicht eine Datenübertragung per Funk über kürzere Distanzen. Bluetooth ist ein Funkstandard mit dem Audio- und Videodateien anwenderfreundlich übertragen werden können. Bezüglich der Reichweite der Übertragung gibt es drei verschiedene Klassen, I bis III, d. h. 100 Meter, 20 Meter, 10 Meter. Bluethooth ermöglich das Verbinden mehrerer bluethoothfähiger Geräte untereinander. Dabei wird ein Gerät als Master, die anderen als Slave, bestimmt. Die häufigste Anwendung ist die Bluetooth-Verbindung beispielsweise zwischen einem Smartphone und einem Bluetooth-Kopfhörer. Beim sogenannten Pairing verbinden sich die beiden Geräte und Verwendung eines Codes. Ist die Verbindung einmal hergestellt, wird diese auch beim nächsten Mal ohne erneutes Pairing hergestellt. Der große Vorteil bei Bluetooth ist die kabellose Datenübertragung.

Bluetooth-Kopfhörer – was bietet der Markt?

Die Produktgruppe der Bluetooth-Kopfhörer umfasst Over-Ear-, On- und In-Ear Kopfhörer.

Over-Ear

Over-Ear-Kopfhörer punkten vor allem mit der tollen Möglichkeit auf elektronischem Wege Geräusche aus der Umgebung zu unterdrücken und damit ein vollkommenes Musikerlebnis zu schaffen. Diese Funktion wird auch Active Noise Cancelling genannt. Ein kleiner Nachteil ist das Gewicht des Over-Ear-Kopfhörers, das aber durch die ergonomisch geformte Struktur und dem damit verbundenen Tragekomfort ausgeglichen wird. Die Preisklasse für die Over-Ear-Kopfhörer erstreckt sich auf Geräte um die 50€ bis über 500€. Die Over-Ears in den höheren Preisklassen zeichnet sich durch eine besondere Brillanz im Klang aus und bieten einiges an Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel die Klang-Personifizierung, die das akustische Klangbild individuell an das Hörvermögen der Person anpasst. Verbraucher können sich vorab über einen Test hier informieren.

On-Ear

On-ear Kopfhörer sind etwas leichter im Gewicht und knapper geschnitten und punkten durch die Optik mit einem harmonischen Image. Die beiden Kopfhörer-Muscheln liegen direkt auf den Ohren, ohne diese zum Umschließen und sind aus weichen anschmiegsamen Materialien hergestellt für höchsten Tragekomfort.

In-Ear

Die In-Ears sind die leichteste Variante und sitzen besonders fest in den Ohren. Die ohrfüllenden Einsätze schirmen gut die Außengeräusche ab. Beim Joggen oder anderen sportlichen Tätigkeiten können die In-Ears leicht getragen werden und haben einen guten Halt bei Körper- und Kopfbewegungen. Problematisch kann es beim Einpassen der Hörer werden, da die Form nicht jede Form des Ohres genau trifft. Hier kann es sein, dass man unterschiedliche Modelle einfach ausprobieren muss.