DECT-Repeater

Das war eine Revolution in den 1980er Jahren: das schnurlose Telefon! Das Telefonieren war nicht mehr auf eine bestimmte Stelle im Haus fixiert. Von nun an konnte man mit dem schnurlosen Telefon überall im Haus, im Garten, im Keller oder in der Garage telefonieren. Ungünstig platzierte und installierte Dosen an den Wänden im Haus waren plötzlich kein Problem mehr, denn dort wurde einfach die Basisstation angeschlossen und der mobile Teil konnte am Körper mitgeführt werden oder sonst an einer praktischen Stelle liegen. Lediglich das Laden des Akkus zwang das Mobilteil zur Basisstation.

Über diese Erfindung muss gar nicht in der Vergangenheit berichtet werden, denn heute ist das schnurlose Telefon immer noch aktuell und findet in vielen Firmen und Privathaushalten seinen viel gefragten und geschätzten Einsatz.

Genauere technische Beschreibungen und Details zum sogenannten DECT-Standard (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) können in online Lexika zu genüge eingesehen werden. Die DECT-Technologie macht es möglich mobil innerhalb der vier Wände zu telefonieren und in den Genuss sämtlicher Vorzüge dessen zu kommen.

In den letzten Jahren gab es im betreffenden technischen Umfeld ein paar Weiterentwicklungen der Standards. Und damit schnurlose Telefone nicht in die Quere mit neuen drahtlosen Kommunikationsmöglichkeiten und -techniken wie Bluetooth oder WLAN kommen, wird der Funkfrequenzbereich unterhalb von 2,45 Gigahertz gehalten.

Auch wenn das schnurlose Telefonieren im Haus eine tolle Sache ist, gibt es leider in der Reichweite eine gewisse Problematik, die Anfangs vielleicht gar nicht so als Problem eingestuft wurde. Aber die Gewohnheiten und Ansprüche der Nutzer wachsen. Besonders Firmen, die schnurlose Telefone für ihre Mitarbeiter zur Verfügung stellen, geraten, was Reichweite betrifft, schnell an eine Grenze. Innerhalb von Gebäuden beträgt die Reichweite circa 50 Meter, auf dem freien Gelände circa 300 Meter. Intelligente technische Neuerungen sollen hier aber Abhilfe schaffen.

Der DECT-Repeater erweitert die Reichweite von schnurlosen Telefonen

Der DECT-Repeater oder der Einsatz mehrerer DECT-Repeater kann enorm das Wirkungs- und Nutzfeld des schnurloses Telefons ausbauen. Das Gerät (eine kleine Box) kann in die Stromsteckdose gesteckt werden, von wo aus das Funksignal weitergegeben wird. Werden die einzelnen Repeater geschickt platziert kann man sogar eine Art lokales Funknetz im Unternehmen oder größeren Haushalten etablieren. Beim Kostenpunkt bewegen wir uns im Rahmen schon ab 30 EUR. Legt man noch ein paar Euro drauf gibt es zusätzliche Ausstattung wie HD Telefonie, Sicherheit gegen Abhören oder Internetradio und so weiter. Je nach Funktionsumfang und Qualität steigen die Preise natürlich an. Wie immer empfiehlt es sich vor dem Kauf im Internet verschiedene DECT Repeater im Test genauer zu untersuchen.