Der Markt der kostenlosen Browserspiele

Die Welt der kostenlose Browserspiele ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Ebenso hat die Vielfalt an Genren zugenommen. Es gibt kaum noch reale Lebnsbereiche die nicht mehr vertreten sind. Als Spieler kann man online das eigene Aquarium aufbauen und pflegen, als Feuerwehrmann eine Station leiten oder schlüpft in die Rolle eines Fantasywesens in einer erdachten Spielwelt. Hier ist für jeden Spielertyp das richtige dabei. Man spielt mit oder gegen hunderte oder weltweit oft auch tausende reale Spieler. Um spielen kann man ein Browsergame von jedem internetfähigen Computer, so dass man nicht an den Heim-PC gebunden ist. Viele Browsergames beinhalten längere Wartezeiten und sind sehr gegensätzlich zu Konsolen- oder PC-Spielen. In die Browsergames wird sich meistens häufiger am Tag für kurz Zeit eingeloggt und das von zu Hause aus, auf der Arbeit im Büro, in der Schule, bei Freunden und der Verwandschaft, eben überall dort wo es Zugang zum Internet gibt.


Der Browsergame Markt wird schon lange nicht mehr von den Hobbyprojekten bestimmt und immer mehr professionelle Firmen bieten grafisch hochwertige Browsergames an. Die Anmeldung ist meistens immernoch kostenlos und man kann direkt losspielen.
Die Finanzierung lief früher häufig über Werbeeinblendungen oder einen Premium-Account der das Spielen etwas vereinfacht hat und monatlich ein paar Euros kostete. Die größeren Browsergame-Betreiber haben diesen Bereich weiter kommerzialisiert, so dass man Werbeeinblendungen meist gar nicht mehr fndet sondern an vielen Stellen im Spiel reales Geld ausgeben kann. Dies wird durch eine virtuelle Spielwährung geleistet. Der Spieler erwirb gegen reales Geld eine gewisse Menge an Spielwährung und kann diese an dieversen Stellen, meist für spielerische Vorteile ausgeben.