Die Datenbankabfragesprache SQL und Access


Damit Datenbanken einheiltlich abgefragt werden können wurde eine spezielle Sprache entwickelt: SQL. Diese Abkürzung bedeutet Structered Query Language. Viele Datenbanken haben die Fähigkeit SQL zu verstehen; somit handelt es sich bei SQL um eine vom Produkt unabhängige Sprache. Alle Datenbanken, die SQL-fähig sind, können alle der ca. 30 verschiedenen Befehle nutzen. Mit den Befehlen stehen dem Benutzer Möglichkeiten zur Seiten verschiedene Operationen an Tabellen und deren Feldern durchzuführen. Die grundlegensten Operationen sind Daten abzufragen,  Daten zu aktualisieren, zu löschen oder neue Datensätze hinzuzufügen. Access bietet die Möglichkeit über das Datenbank Objekt „Abfragen“ mit Hilfe eines Assistenten oder in einer Entwurfsansicht SQL Abfragen zu generieren.

Auch bei den Access Objekten Formulare und Berichte können SQL Befehle einbezogen werden. Access kann also einem Benutzer eine nützliche Hilfestellung beim Erlernen von SQL bieten. Wenn Sie zum Beispiel mit dem Access Datenbank Objekt „Abfrage“ eine Abfrage mit ein paar Mausklicks erzeugen wird im Hintergrund der entsprechende Code generiert. Dieses sogenannte SQL-Statement kann dann eingesehen werden, wenn Sie auf die SQL-Ansicht wechseln. So lässt sich bequem über die Oberfläche eine Abfrage erstellen und man kann anhand des erzeugten SQL-Statements lernen, wie die dazugehörige SQL-Syntax lautet.  Das SQL-Statement kann in der SQL-Ansicht auch bearbeitet werden. Sie können auch direkt in der SQL-Ansicht einer Abfrage per Hand ein SQL-Statement eingeben. Access wird dann versuchen das Statement für die Datenbankobjekte nachzuvollziehen. Gerade letzteres ist notwending, wenn Abfragen nicht mit Hilfe der Möglichkeiten des Assistenten oder der Entwurfbereich erstellt werden können. Dies betrifft insbesondere Passthrough-, Datendefinitions und Unionabfragen. Mit den folgenden wenigen Schritten können Sie mit Access das Fenster für die SQL-Ansicht kommen. Öffnen Sie eine Datenbank und öffnen Sie den Bereich „Abfragen“.  Klicken Sie den Button „Neu“ und wählen Sie die Entwurfsansicht, danach auf OK.  Gehen Sie dann in das Menü „Ansicht“ und wählen Sie „SQL“. Ein Textfenster steht Ihnen jetzt zur Verfügung um ein Statement per Hand einzugeben. Standartmässig wird der Eintrag „Select:“ vorgegeben. Nachdem Sie eine SQL-Anweisung eingegeben haben kann diese ausgeführt werden, wenn Sie das rote Ausrufezeichen in der Symbolleiste anklicken. Sollten sich Fehler im SQL-Statement befinden, wird Access Sie darauf hinweisen und den Cursor an die betreffende Fehlerstelle platzieren. Sie sehen, Access kann beim Erlernen von SQL eine wichtige Hilfe sein.

Für Ihren professionellen Auftritt im Internet empfehlen wir Webdesign Eckernförde.

Presseportal | Lyrics