ERP-Systeme im Vergleich

ERP-Softwareprogramme sind wahre Alleskönner und aus vielen Betrieben kaum mehr wegzudenken. Sie dienen dazu, alle unternehmerischen Prozesse zentral zu erfassen, abzubilden und zu verwalten. Dadurch verbessern sich die Geschäftsabläufe von Firmen erheblich und ihre Produktivität erhöht sich. Da mittlerweile eine große Auswahl an Produkten am Markt erhältlich ist, fällt es vielen Unternehmern schwer, sich einen Überblick über den Leistungsumfang der verschiedenen Systeme zu verschaffen. Im Folgenden erfahren Sie, welche ERP-Software mit welchen Funktionen aufwarten kann und ob sie sich für Ihre Branche eignet.

Anbieter in der Übersicht

System Branche & Betriebsgröße Features
SAP
  • für alle Branchen geeignet
  • große Firmen & Konzerne
  • große Funktionsauswahl
  • Teil der führenden ERP-Systeme weltweit
  • hoher Erfahrungswert
weclapp
  • besonders für Händler & Dienstleister geeignet
  • kleine bis mittlere Unternehmen
  • Kombination verschiedener Module möglich (z. B. E-Commerce, Buchhaltung, Invoicing u. v. m.)
  • als On-Demand oder als Server-Lösung erhältlich
Scopevisio
  • für alle Branchen geeignet
  • kleine bis mittlere Unternehmen
  • modularer Aufbau ermöglicht individuelle Zusammenstellungen (z. B. Marketing, Projekt- & Kundenmanagement, E-Commerce oder Finanzen
Comarch ERP Cloud
  • besonders für Handel & E-Commerce geeignet
  • kleine bis mittlere Unternehmen
  • internationale On-Demand-Lösung mit Option zum private-Cloud-System
  • relativ günstige Lizenzgebühren
Lexbizz
  • besonders für den Handel geeignet
  • kleine bis mittlere Unternehmen
  • flexibler Arbeitsort möglich durch webbasiertes ERP transparentes Preismodell
  • Berücksichtigung der aktuellen DSGVO
SAGE
  • für alle Branchen geeignet
  • kleine bis große Unternehmen
  • relativ günstig bietet Umsatzstatistiken, Angebotsvergleiche & Kalkulationen an
  • integrierte Fremdsprachen- & Währungssysteme
SoftENGINE
  • für E-Commerce, Industrie & Handel geeignet
  • kleine bis mittelständische Unternehmen
  • erhältlich in 2 Ausführungen: BüroWare & WebWare
  • mobiles Arbeiten dank integrierter Web-App
myfactory
  • besonders für Industrie & Produktion geeignet
  • kleine bis mittlere Unternehmen
  • Zugriff von Tablet & Smartphone möglich
  • Optionale Erstellung von Onlineshops & Webseiten
  • 3 Modelle: On-Demand, Server- oder Hybridlösung in der Cloud
Odoo
  • für alle Branchen geeignet
  • kleine bis große Unternehmen
  • hoher Funktionsumfang (Verkauf, Rechnungs-erstellung & Zeiterfassung) Open-Source-Struktur
  • geringer Kosten- & Zeitaufwand für Software-Einführung
Microsoft Dynamics
  • für alle Branchen geeignet
  • mittlere bis große Unternehmen
  • in der Cloud oder auf Rechenzentren installierbar
  • kurze Einarbeitungsphase durch bekannte Nutzeroberfläche
  • modulares System (Erweiterungen jederzeit möglich)

So finden Sie das passende ERP-Programm

Auch wenn Ihnen die enorme Auswahl an verschiedenen Systemen zunächst überwältigend erscheint, so ist der Weg zur richtigen ERP-Software gar nicht so kompliziert, wenn Sie dabei Schritt für Schritt vorgehen:

  1. Untersuchen Sie Ihr Unternehmen auf potenzielle Schwachstellen und formulieren auf dieser Grundlage die Anforderungen an das ERP-System.
  2. Überlegen Sie sich genau, welche Absichten Sie mit der Einführung einer ERP-Software verfolgen und definieren Sie klare Ziele
  3. Legen Sie sinnvolle Auswahlkriterien für das Programm fest.
  4. Beginnen Sie mit der Suche nach dem passenden Anbieter und informieren Sie sich zum Beispiel in Fachzeitschriften, auf Messen oder auf einer ERP-Ratgeber-Seite im Netz.
  5. Treffen Sie eine Vorauswahl der in Frage kommenden ERP-Systeme und vergleichen Sie sie ausführlich, sodass Sie anschließend die finale Entscheidung für eine Software treffen können.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)