Highspeed auf dem Bauernhof mit LTE

UMTS war gestern, jetzt kommt LTE. Auf dem Weg zum Highspeed-Internet überall und für jedermann ist ein weiterer Schritt getan. Der neue Mobilfunkstandard LTE erschliesst auch ländliche Gebiete mit höchsten Geschwindigkeiten.

LTE? Was ist das?

LTE (Long Term Evolution) ist der nächste Mobilfunkstandard nach UMTS. Mit diesem Standard sind weitaus höhere Datenraten bei geringeren Betriebskosten möglich. Obwohl vielfach als 4G Standard bezeichnet, gehört LTE eigentlich noch zu 3. Generation der mobilen Datenübertragng (3.9G).

Da die Versteigerung der LTE-Lizenzen mit der Vorgabe gekoppelt war, zuerst die ländlichen Gebiete auszubauen, kommt der neue Standard besonders den Bewohner dieser Gebiete zugute. Auch an Orten in denen jahrelang nur Internet mit Minimal-Geschwindigkeit verfügbar war, kann jetzt munter drauflos gesurft werden.

LTE Anbieter.

Nur 3 der 4 großen deutschen Netzanbieter haben sich um LTE-Lizenzen bemüht. Vodafone, O2 und die Telekom. E-Plus hat sich bei der Lizenzvergabe zurückgehalten und baut weiter auf UMTS.

Um LTE nutzen zu können, benötigt man ein LTE fähiges Endgerät. Also einen LTE-Router für das Heimnetz oder ein LTE fähiges Handy für die Mobile Nutzung. Die nötige Hardware kann man entweder kaufen oder für eine Zusatzgebühr zum LTE-Vetrag bei den Anbietern mieten. Alle drei LTE Anbieter haben entsprechenden Angebote im Programm. Weiter Gedanken in Bezug auf Hardware oder Software muss man sich nicht machen. Da LTE nur eine andere Art des Internet-Zugangs darstellt, welche über die LTE-Hardware abgewickelt wird ist keine Programmierung oder sonstige Änderung an der Software nötig.

Im Gegensatz zu UMTS ist bei LTE die Abstufung in verschiedene Geschwindigkeiten möglich. Dementsprechend haben die Anbieter verschiedene LTE Pakete im Angebot. Diese unterscheiden sich in der verfügbaren Geschwindigkeit und des nutzbaren Datenvolumens bis hin zur Flatrate. Da es sich hier aber um einen Mobilfunk-Zugang handelt, Ist der Begriff Flatrate genauso zu sehen wie bei UMTS. Wenn ein bestimmtes Datenvolumen verbraucht ist wird gedrosselt.