Im Internet live das Paket nach einer Bestellung verfolgen

Nach dem Einkauf in einem online Shop bieten die Shopbetreiber oft eine sogenannte Sendungsverfolgung oder Paketverfolgung an (auch Tracking genannt). Damit wird es dem Kunden und dem Versdender ermöglicht, im Internet mitzuverfolgen, welche Wege die Bestellung gerade geht. Über eine ID, Sendungs- oder Trackingnummer, die beim Versand-Dienstleister auf der Website eingegeben werden kann, ruft der Käufer den aktuellen Status auf und sieht zum Beispiel, an welchem Tag und welche Uhrzeit sein Paket in das Lieferfahrzeug geladen wurde oder ob es bereits in Zustellung ist. Für einen Verbraucher eine praktische und bequeme Sache, vor allem da dieser Service inzwischen auch auf mobilen Endgeräten mit einer App funktioniert. Den Service der Sendungsverfolgung bieten zum Beispiel DHL, DPD oder Hermes (und noch andere Paketlieferer) über deren Websites an. Doch welche Logistik und Methode steckt dahinter?

Welche Prozesse stecken hinter der Sendungsverfolgung?

Paketverarbeitungszentrum

Modernes Logistikzentrum zur Paketverabeitung

Bei der Verarbeitung der Pakete im Umschlagszentrum werden die Paketaufkleber beim Vorbeilaufen der Pakets am Band von Scannern automatisch gescannt und die relevanten Daten erfasst. Der Paketbote selbst besitzt einen mobilen Scanner, der sich in gewissen Zeitabständen ins Mobilfunknetz einwählt und durch den Boten bestätigte Daten beim Verlauf der Auslieferung verschickt. So ist die Kette bei der Lieferung geschlossen bis zur Unterschrift des Kunden am mobilen Gerät, die ebenfalls gespeichert wird. Ist ein Paket nicht zustellbar oder handelt es sich um eine Rücklieferung, wird dies ebenfalls beim Paketboten erfasst und die Daten entsprechend versendet.

Sendungsverfolgung und die Vorteile für Verbraucher und Versender

Für den Verbraucher ergeben sich durch diese nützliche Dienstleistung allerlei Vorteile. Sollte der Empfänger plötzlich verhindert sein, das Paket zur geplanten Uhrzeit anzunehmen, kann er das kurzfristig online mitteilen und festlegen, ob das Paket bei einem Nachbarn, einer Paketstation oder zu einem anderen Zeitpunkt ausgeliefert werden soll. Sollte ein Nachbar das Paket angenommen haben, bekommt der Kunde die Info über die Sendungsverfolgung, welcher Nachbar es war, was Unterschlagungen verhindert.

Ein weiterer Vorteil entsteht für den Versender eines Pakets. Durch die lückenlose Protokollierung des Versandweges einer Ware bis zum Empfang beim Kunden, lässt sich beweisen, dass die Ware tatsächlich angekommen ist. Behauptungen des Empfängers, die Ware sei nicht angekommen, sind daher hinfällig. Dieser Vorteil ergibt sich aber auch für den Kunden, denn der kann beweisen, dass sein Paket nicht angekommen ist und evtl. das Geld zurückfordern.

Der überzeugende Vorteil der Sendungsverfolgung für den Verbraucher ist die kostenlose Nutzung, siehe dazu paketverfolgung24.net.

Wie funktioniert die Sendungsverfolgung im Internet?

Paketzustellung

Ist das Paket in Zustellung, d. h. der Paketbote ist mit dem Paket auf dem Weg zur Haustür, wird dies in der online Sendungsverfolgung angezeigt. Teilweise zeigen die Paket-Dienstleister einen Zeitraum der Zustellung an, z. B. Zustellung zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr .

Die Sendungsverfolgung zum Beispiel eines Pakets, das über den Versanddienstleister DHL verschickt wurde, funktioniert über die Website des Dienstleisters. Auf der Startseite befindet sich ein Textfeld, in das die Sendungsnummer (eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen mit einer Länge bis zu 39 Stellen) eingegeben wird – danach klickt der Anwender auf „Suchen“.

Mittels 5-gliedrigen farbigen Fortschrittsbalkens wird der Status der Sendung angezeigt. Die detaillierten Statusmeldungen zu den ersten beiden Balken sind zunächst die Übermittlung der Auftragsdaten des Absenders an DHL und darauf folgende Bearbeitung der Sendung mit Datum, Uhrzeit und Ort im Start-Paketzentrum. Mit Datum- und Zeitstempel wird die Bearbeitung im Ziel-Paketzentrum durch den dritten Balken angezeigt. Das Einladen ins Zustellfahrzeug mit Datum und Uhrzeit wird durch den vierten Balken repräsentiert und die Zustellung selbst – ebenfalls mit Datum und Uhrzeit – im fünften Balken. DHL bietet zusätzlich den Service an über Email über den Verlauf der Sendung zu informieren.

Fazit

Die online Sendungsverfolgung ist für Versender und Empfänger ein nützlicher und kostenloser Service der Versand-Dienstleister. Der Anwender kann leicht und bequem mittels Tracking-ID seine Sendung verfolgen und behält somit die Übersicht.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)