Lautsprecher für den PC

Wer über PC Filme und Musik streamt oder vernarrt in PC-Games mit tollen Sound ist, sollte sich zwei Hifi Boxen zulegen, um den Hörgenuss zu steigern. Hifi Boxen sind bereits seit 5 Jahrzehnten auf den Markt und inzwischen Standard bei der Tonausgabe für Anlagen oder Computer. Die Abkürzung Hifi kommt aus dem Englischen und steht für High Fidelity, was als hohe Klangtreue übersetzt werden kann. Hifi Lautsprecher gibt es in einigen Varianten mit unterschiedlichen Features.

Modelle, Varianten und Eigenschaften

Ist bei den Boxen ein Verstärker integriert, spricht man von Aktivboxen, die bei der Anschaffung höher ausfallen als Passivboxen, bei denen der Verstärker noch vorgeschalten werden muss. Des Weiteren gibt es Unterschiede in den Größe der Box und der Membran. Wichtig zu wissen, die Anzahl der Membranen ist kein Qualitätsmerkmal. Sind mehr Membrane in der Box eingebaut, müssen diese perfekt aufeinander abgestimmt sein. Eine gängige Variante sind Hifi-Boxen mit nur einer Membran – im Vergleich zu Mehrwegsystemen, die zum Beispiel über eine Bassmembran und einem Hochtöner verfügen. Empfohlen wird eine Membrangröße von 10 bis 12 Zoll. Einfluss auf das Klangerlebnis hat auch die Position der Boxen im Raum. Der Abstand zur Wand sollte laut Herstellern zumindest 10 Zentimeter betragen.

Regallautsprecher bei weniger Platz im Raum

Sollte wenig Platz sein, kann auf eine anderen Bauweise zurückgegriffen werden. Regallautsprecher sind hier die Lösung. Diese sind kleiner als die Standboxen und lassen sich in das Mobiliar leicht einpassen. Regalboxen fallen bei der Anschaffung günstiger aus, liefern aber trotzdem ein exzellentes Klangerlebnis. Allerdings lässt sich aufgrund der Verbauung nicht der ganze Raum mit Klang füllen. Wer über genügend Platz im Raum verfügt, holt sich dei Standvariante. Der Klang ist einfach grandios und optisch gibt es ein breites Spektrum an Auswahl. Somit können Standboxen zum Teil des Mobiliars gemacht werden.

Signalübertragung per Funk bzw. Bluetooth

Computer Lautsprecher

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Stand- und Regallautsprecher gibt es mit der modernen Bluetooth-Technologie, d. h. sie sind mit einem Bluetooth-Receiver ausgestattet, der per Smartphone angesteuert werden kann.

Hifi Boxen können natürlich am Computer angeschlossen werden, wozu ein eigener Verstärker allerdings nötig ist, an dem die Boxen angeschlossen sind. Ein direkter Anschluss über den Kopfhörerausgang ist nicht möglich.

Vor dem Kauf sollten die Boxen im Laden getestet werden. Das Gehör und Empfinden für Klang sind eine individuelle Sache. Kleine und Große Boxen haben ihre Eigenheiten.

Hersteller von Hifi Boxen sind zum Beispiel Teufel, Nubert, AEG, LOGITECH (hat sich auf Computerboxen spezialisiert) und Edifier.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)