MAC OS X beschleunigen mit „Stellar SpeedUp Mac“

Wer Besitzer eines Mac-Computers ist, der schwärmt sehr häufig von der Stabilität seines Macs, insbesondere wenn man einen Mac mit den vielen zusammengewürfelten Computern auf dem Markt vergleicht. Es gibt einige Punkte, die immer in Sachen Performance, Stabilität und Zuverlässigkeit, für einen Mac sprechen. Man muss sich nicht mit Viren rumschlagen, bekommt sehr gute Softwarelösungen, meist auch schon direkt von dem Betriebssystem Mac OS X selbst, ansonsten von Drittanbietern. Ebenso spricht die Benutzeroberfläche meist ganz klar für sich. Der Kern von Mac OS X, Unix, ist womöglich hierbei der Grund für die Stabilität und die sich meist nicht stark verändernde Leistung, auch bei jahrelanger Nutzung.

Allerdings, so sei an dieser Stelle gesagt, ist auch ein Mac-Computer, sei es ein Macbook, iMac oder auch ein MacBook Pro, von möglichen Fehlern gefreit. Auch ein Mac kann mit der Zeit langsamer werden, startet nicht mehr schnell genug oder ist bei anderen Aktionen einfach nicht mehr flott, so wie er es am ersten Tag war. Nun hat man hier die Möglichkeit auf gewisse Tools von Mac OS X selbst zu setzen, wie zum Beispiel auf das „Festplattendienstprogramm“. Dieses erfüllt im Falle von Problemen auf der Festplatte allerdings nur bedingt seinen Job, sodass man hier mal einen Blick auf die Software „Stellar SpeedUp Mac“ werfen sollte.

Was ist Stellar SpeedUp Mac?

Die oben bereits angesprochene Software beschäftigt sich damit, wie es der Name eigentlich auch schon sagt, den Mac wieder schneller zu machen und gewisse Probleme zu beheben. Hauptsächlich geht es dabei darum, die Festplatte genauer unter die Lupe zu nehmen, da diese in den meisten Fällen der Ursache für ein langsam gewordenes System ist. Somit überprüft das Tool sehr effektiv, simple und direkt, ob sich Fehler auf der Festplatte befinden, zum Beispiel in Form von fälschlichen Cache Dateien oder anderen System-Einträgen. SprachDateien oder unerwünschte Software wird auch die Lupe genommen.

Das Tool Stellar baut sich dabei sehr simple auf, sodass es sich bestens in die Innovativität und in den Aufbau von Mac OS X einfügt. Egal ob Profi oder Anfänger, es sollte eigentlich jeder mit diesem Tool klarkommen. Neben den oben genannten Funktionen des Programms hat man auch noch die Möglichkeit sehr große Dateien zu löschen, Duplikate (doppelte Dateien) automatisch finden und bei Wunsch löschen zu lassen und man hat ebenso die Möglichkeit, Programme einfach per Drag and Drop zu löschen. Sie fragen sich womöglich, warum man mit einem externen Tool Programme löschen soll, wenn dies doch auch einfach so auf dem Mac geht. Nun, es ist allerdings so, dass bei der Löschung eines Programms mittels des Papierkorbs häufig nicht alle Dateien des Programms restlos gelöscht werden. Dies ist mitunter häufig der Grund dafür, warum die Festplatte sinnlos „zugemüllt“ wird. Mit Stellar passiert dies dann nicht mehr.

Fazit:

Das Tool Stellar SpeedUp Mac kann man empfehlen, da es einige sehr hilfreiche Funktionen bietet und dennoch sehr einfach anzusteuern ist, sodass User hier keine Fehler machen können. Das Tool ist auch mit der aktuellen Version Mac OS X Mavericks kompatible und lässt sich darüber hinaus frei testen und herunterladen. Man hat also nichts zu verlieren und kann seinem Mac sehr wahrscheinlich damit wieder auf die Sprünge helfen.