Mikrophone – Zielgruppe und Anwendung

Für die Erstellung und Bearbeitung von multimedialen Inhalten, wird neben der Software auch eine Hardwarekomponente benötigt, auf die wir im Folgenden kurz eingehen möchten: das Mikrofon. Notebooks, Tablets und Smartphones haben ein Mikrofon bereits am Gerät integriert. PC-Nutzer gebrauchen vielleicht ein Head-Set, das mit Kopfhörer und einem kleinen Mikrofon ausgestattet ist. Möchte der User aber hochwertige Stimmen- oder Klangaufnahmen für Videos oder Musik machen, lohnt sich die Anschaffung eines Mikrofons. Der Verbraucher sollte vor allem auf die Leistungen, Verarbeitung und Klangqualität achten und natürlich auch auf das Preis- Leistungsverhältnis und den Umfang des Zubehörs.

Mikrofone – der Markt,  die Zielgruppe und Mikrofontypen

Auf dem Markt befinden sich Mikrofone zum Beispiel von den Herstellern Rode, Shure, Sennheiser, Blue Microphone, Beyerdynamic und Audio Technica. Bei der Kaufentscheidung spielt selbstverständlich der Verwendungszweck eine Rolle. Eine der Zielgruppen sind Personen, die das Mikrofon in ihrer Freizeit und für ihr Hobby verwenden. Anwendung findet das Mikrofon hier unter anderem für Spiele, Kommunikation (bspw. Skype) oder für Sprachaufnahmen. Das Gerät wird an den PC oder Laptop über den USB-Port angeschlossen und ist gleich betriebsbereit. Anders sieht es aus bei Moderatoren, Reporter oder Videofilmer. Ein professionelles Mikrofon ist hier angesagt. Zu den Profimikros gehören Großmembran-Mikrofon, Lavaliermikrofon und Richtmikrofon. Dynamische- und Ansteckmikrofone sowie das Kondensatormikrofon finden vor allem auf der Bühne ihren Verwendungszweck. Diese eignen sich insbesondere für Musikinstrumente und Sängerstimmen.

Funkmikrofone

Eine praktische Variante ist das Funkmikrofon. Ein BlueTooth-Mikrofon ist kabellos und lässt sich im privaten Umfeld zum Telefonieren einsetzen. Bei klassischen Modellen des Funkmikros werden Schallwellen in Funksignale konvertiert und an einem Empfänger gesendet. Damit bieten sie dem Anwender absolute Bewegungsfreiheit über größere Distanzen mit sehr guter Klanqualität.

Ansteckmikrofon – Lavaliermikrofon

Smartphone-Anwender profitieren von den Entwicklungen der letzten Jahre. Ein Lavaliermikrofon (oder auch Ansteckmikrofon genannt) ist klein und wird an der Kleidung am besten auf Brusthöhe angebracht, damit die Nähe zur Schallquelle Mund gegeben ist. Für die Übertragung von Sprache, zum Beispiel beim Telefonieren mit dem Handy, ist diese Art Mikrofon besonders geeignet und kann relativ kostengünstig gekauft werden (ab 20€ – siehe Mikrofon-Tests.de).

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)