Mobile Arbeitszeiterfassung und Bautagebuch für Handwerksbetriebe und Baugewerbe

Arbeitszeiterfassung

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Digitale Arbeitszeiterfassung hat sich bewährt

Die elektronische Arbeitszeiterfassung in Industrie, Mittelstand, Gewerbe und inzwischen auch in kleineren Unternehmen hat sich etabliert und bewährt. Büroangestellte und Arbeiter in einem Unternehmen verbuchen Kommen- und Gehenzeiten oder Arbeitszeiten an bestimmten Projekten oder Prozessen mit eine Karte, einem Schlüssel oder direkt an einem Display oder an einem Computer. Software für die Arbeitszeiterfassung gibt es in zahlreichen Varianten für unterschiedliche Branchen.

Eine App für das Baugewerbe und Handwerksbetriebe

Ein spezielle App kommt besonders Handwerksbetrieben, wie Dachdecker, Zimmerer oder Arbeiter im Baugewerbe zugute. Mit dieser App können sowohl Arbeitszeit und das Bautagebuch gepflegt werden. Der Vorteil aller Apps ist natürlich, dass diese immer am mobilen Endgerät dabei ist. So zum Beispiel auch die App TIME4, die zum Beispiel auf den Smartphones der Arbeiter am Bau installiert und mobil genutzt werden kann. Natürlich gibt es schon verschiedene Apps, die es zum Beispiel Außendienstler oder anderen mobilen Arbeiter ermöglichen, die Arbeitszeit korrekt zu erfassen.

Eine App mit Bautagebuch

Doch das herausragende an der App TIME4, die wir hier im Folgenden noch kurz besprechen möchten, ist die Kombination mit dem Bautagebuch. Bauleiter und Architekten sind laut Gesetz angehalten, ein sogenanntes Bautagebuch zu führen. Das Bautagebuch wird gefüllt mit Daten wie, Anzahl der Bauarbeiter bzw. Handwerker auf der Baustelle, welche Maschinen waren im Einsatz, welche Materialien wurden gebraucht oder auch die Wetterbedingungen. Auch detaillierte Fotografien der baulichen Leistung werden im Bautagebuch erfasst.

Fotos für das Bautagebuch

Mit der Bautagebuch-App lässt sich ganz bequem die Smartphone-Kamera benutzen, um die Fotos im Bautagebuch zu hinterlegen. Man ist hier also nicht auf eine extra Kamera angewiesen, das ist ein besonderer Aspekt. Die Bautagebuch-App kann die Fotos speichern, welche sich dann weiterverarbeiten lassen. Der Handwerke kann zudem seine Kommentare zu einem Foto speichern. Die Fotos selbst werden mit einem Zeitstempel versehen und lassen sich auch örtlich zuordnen. Für die örtliche Zuordnung hilft die Funktion der App, auf GPS-Daten zuzugreifen. Das ermöglicht es auch, die Arbeiter zu lokalisieren. Zeitkonten und Arbeitszeitmodelle können beliebig mit der App hinterlegt werden. Für die Abrechnung sorgen Funktionen wie Monatsabrechnung, Urlaubsliste und Überstundenstatistik. Auch Abwesenheitszeiten können übersichtlich dargestellt werden.

Die Handhabung für den User ist praktisch und einfach. Alle Daten können natürlich zunächst auch offline erfasst werden und im online Modus synchronisiert und aktualisiert werden.