Satelliten-Empfänger

Satelliten-Receiver

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Mit einem Satelliten-Empfänger können Radio- und Fernsehprogramme empfangen werden. Die Signale kommen vom Rundfunksatelliten direkt bei der Parabolantenne des Endempfängers an. Es wird zwischen Analog- und Digitalempfänger unterschieden. Der Satelliten-Receiver ist dabei ein eigenständiges Gerät, das zum Fernseher beigestellt werden kann. Heute werden hautpsächlich Digitalreceiver beim Konsumenten eingesetzt (siehe der DVB-T2-Receiver). Das digitale Empfangsgerät kann Signale vom Satellit aber auch vom Kabel empfangen. Auch der Empfang über eine terrestrische Antenne ist möglich. Digitale Emfpänger sind teilweise in das Wiedergabegerät eingebaut und können Sendungen auf einer Festplatte zwischenspeichern. Der Speicher kann hierbei optional extern angeschlossen werden oder ist bereits im Receiver integriert.

Eigenschaften der neuen Receiver

Moderne Satelliten Receiver sind leicht zu bedienen und liefern ein gestochen scharfes Bild. Hochauflösende HD-Technologie bei neueren Modellen macht das Fernsehen zum Genuß. Um Pay-TV zu empfangen bringen die Receiver sogenannten Smart-Card Reader mit. Damit lassen sich so gut wie alle Pay TV Programme empfangen. Für Familien mit Kinder sind Emfpänger interessant, die eine Steuerung des Programms zulassen, das wiedergegeben werden darf.

Funktionen und Technik

Beliebte Modelle bieten ein großes Spektrum an Funktionen und verfügen über verschiedene Anschlüsse. Auch im Bereich Multimedia lassen aktuelle Geräte keine Wünsche mehr offen. So können Radio- und Fernsehprogramme störungsfrei empfangen werden. Mit der bereits angesprochenen HD-Technik kommen Farben originalgetreu und Konturen und Kontraste äußerst präzise rüber. Wer sich über das laufende und künftige Fernseh- oder Radioprogramm informieren möchten greift auf spezielle Programminformationsdienste zu, mit denen der Receiver ausgestattet ist. Mit Programminformationsdiensten kann auch spielend einfach die Aufnahme von Sendungen programmiert werden.

Einfache Installation

Auch die Inbetriebnahme ist kinderleich. Moderne Satelliten-Receiver verfügen über eine automatische Installation. Mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung am Bildschirm lassen sich alle Konfigurationen ohne Probleme durchführen. Teilweise gibt es auch Geräte auf dem Markt, die bereits vorinstalliert sind.

Multimedia und Netzwerk

Aktuelle Modelle der Receiver haben einen USB-Anschluss. Dort kann zum Beispiel eine externe Festplatte oder ein USB-Stick angeschlossen werden. Auf diesen Medien können Filme bequem und ohne Qualitätsverlust abgespeichert werden. Auch eine Vernetzung des Satelliten-Empfängers in ein internes Ethernet ist möglich. So kann der Receiver über die eingebaute Ethernet-Schnittstelle bzw. auch über einen WLAN-Adapter in das hauseigene Netz eingehängt werden. Das bringt Vorteile unter anderem bei der Wiedergabe von Bilddateien, MP3-Dateien oder MP4-Dateien, die sich auf einem Speicher im Netzwerk befinden. In Punkto Multimedia sind die neuen Receiver ein Multitalent.