Saunieren nach einem stressigen Arbeitstag am PC

IT-Berufe sind gefragt und bieten ein überdurchschnittliches Einkommen an. Der Beruf eines IT-Experten, sei es als Freiberufler, als Angestellter und als leitender Manager kann so vielfältig, aber häufig auch sehr stressig sein. Von IT-Mitarbeitern werden nicht nur Fachwissen und kompetentes Auftreten erwartet, sondern sie müssen auch sehr flexibel sein, sich in neue Gebiete schnell einarbeiten und ihre Kunden mit guten Ratschlägen zufrieden stellen. Ein Serverausfall, den ein IT-Techniker schnell wieder aufheben muss, Kunden, die man schnell und gezielt beraten soll und ständige Computerabstürze, Programmausfälle, Viren, Spammails und dazu noch die bohrenden Blicke und Nachfragen des Kunden oder des Vorgesetzten – all das kann manchmal zu viel werden und an den Nerven zerren.

Auch, wenn man die Arbeit mit Kompetenz und Zuverlässigkeit meistert, nagen die belastenden Tage am Körper und am Geist. Deshalb sollten Sie als IT-Experte nicht nur Ihre Kunden zufrieden stellen, sondern auch nach regelmäßigen Abständen ihre Reserven erneuern und abschalten. Ein mehrtätiger Urlaub oder ein Wochenendtrip sind die beste Erholung. Man kann jedoch auch in kurzer Zeit neue Energie tanken und wieder wie frisch erscheinen. Dazu sollten Sie Ihre freie Zeit sinnvoll nutzen, indem Sie zum Beispiel spazieren gehen, ein Schaumbad nehmen oder in die Sauna gehen.
Saunieren hat den Vorteil, dass durch das Schwitzen Giftstoffe aus dem Körper gespült werden und der Körper danach sehr leicht und die Haut sehr weich werden. Auch der Geist profitiert davon, wenn man für eine längere Zeit nicht mehr an die alltäglichen Dinge und den Job denken muss. So lässt es sich entspannen und sich auch zugleich am besten auf neue Herausforderungen im nächsten IT-Projekt vorbereiten. Ein kurzer Aufenthalt in der Sauna sorgt auch dafür, dass sich die Muskeln entspannen und sich die angestaute Anspannung und Nervosität legt, von der Sie vielleicht nicht nur nach einem stressigen Berufsalltag geplagt werden, sondern auch vor einem großen Projekt stören kann.