SEO Manager als Beruf

SEO-Manager

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Was bedeutet SEO?

SEO ist ein englischsprachiges Akronym, das so viel wie Suchmaschinenoptimierung bedeutet. Dementsprechend ist der SEO-Manager derjenige, der sich auf die Suchmaschinenoptimierung spezialisiert.

Warum ist die Arbeit von einem SEO-Manager wichtig?

Eines der wirksamsten Mittel, auf die Arbeit seiner Firma aufmerksam zu machen, ist die Erstellung einer Website. Doch es reicht nicht, eine Website zu erstellen. Diese muss noch so optimiert werden, dass man sie auch findet. Dabei ist es zwingend erforderlich, dass sie auf der ersten Seite der Trefferliste auftaucht, weil sich 97-98 % aller Internetnutzer nur die erste Seite einer Trefferliste zum jeweiligen Begriff anschauen. Noch besser ist es, wenn sie ganz oben auf der Seite steht. Erreicht werden kann das nur, wenn man die eigene Website entsprechend optimiert. Genau das können SEO-Manager besser als jeder andere. Darum ist ihre Arbeit so wichtig.

Wie genau optimieren SEO-Manager Webseiten?

Es beginnt mit Keyword Analyse. Das bedeutet, dass ein SEO-Manager der Frage nachgeht, welche Themen und Keywords das größte Interesse der meisten Internetbesucher genießen. Danach wird die Website so optimiert, dass beliebte Keywords dort auftauchen. Zu diesem Zweck verwenden SEO-Manager ein sogenanntes Crawling-Programm, dass jede Website vom Standpunkt der Suchmaschine betrachtete und bewertet. Doch damit ist noch nicht genug, denn mit der Zeit kann eine ursprünglich hoch platzierte Website immer weiter nach unten absinken. Deshalb betreiben sie auch das sogenannte Keyword-Monitoring. Im Rahmen dieses Prozesses werden alle Ursachen für das Absinken der Popularität der Website herausgefunden und beseitigt. Dafür wird sowohl Site als auch die sogenannte Backlinkanalyse gebraucht. Während die zuerst erwähnte Methode alle Defizite der Website strukturiert darstellt, zeigt die Zweite, wie sich die vorhandenen Verlinkungen der Website auf das Ranking auswirken. Das wiederum sorgt dafür, dass alle Faktoren, die auf die Sichtbarkeit der Seite Einfluss haben, beim Monitoring mit berücksichtigt werden, was Korrekturen effektiv macht. Dadurch wird wiederum die langjährige gute Sichtbarkeit der jeweiligen Website sichergestellt, was für den Betreiber der Website zusätzliche Gewinne bedeutet.

Welche Eigenschaften sollte ein SEO-Manager mitbringen?

Die wichtigste Eigenschaft ist Neugierde, weil nur sie den SEO-Manager solange wie nötig recherchieren lässt. Doch damit seine Recherchen ergiebig sind, muss er über analytisches Denken verfügen. Denn nur wer systematisch analysieren kann, gewinnt auch Erkenntnisse, die für die Optimierung der Website wichtig sind. Da die Optimierung vor allem mit Zahlenanalyse zusammenhängt, muss der SEO-Manager auch über ein gutes Zahlenverständnis verfügen. Nicht überflüssig ist auch ein sprachwissenschaftliches Studium, weil es dem SEO-Manager ermöglicht, die Website nicht nur für die Suchmaschinen, sondern auch für Leser attraktiv zu gestalten.

Wie bewirbt man sich als SEO Manager?

Obwohl der SEO Manager ein neuartiges Berufsbild ist läuft die Bewerbung nach den alten, etablierten Prinzipien. Üblicherweise erfolgt die Bewerbung online. Sie sollte aber alle gängigen Element enthalten: Anschreiben, Lebenslauf, Anlagen Bewerbung (Nachweise, Zeugnisse). Mehr Informationen finden Sie hier.