Die Buchhaltung – Software nutzen oder Outsourcing?

Buchhaltung Software

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Die Problematik

Jeder Selbständige, Freiberufler und Jungunternehmer steht am Anfang seines Unternehmertums vor der Herausforderung, den gesetzlichen Vorgaben bezüglich der Buchführung Folge zu leisten. Das ist in unserem Land nicht immer leicht. Einige überlassen diesen Part dem Steuerberater, andere wiederum befassen sich intensiv mit Buchhaltungssoftware, wieder andere lagern dieses Aufgabenfeld an externe Anbieter aus. Welche Vorteile bietet eine Buchhaltungssoftware? Welchen Service bieten externe Dienstleister an?

Buchhaltung früher

Was bietet moderne Buchhaltungssoftware?

Buchhaltung früher

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Unternehmen, wie zum Beispiel GmbHs, Aktiengesellschaften und andere Unternehmensformen, die im Handelregister eingetragen werden, unterliegen der Buchhaltungspflicht. Auch Gewerbetreibende, Einzelunternehmer  und Freiberufler müssen eine ordnungsgemäße Buchführung vorweisen. Damit die Buchhaltung im Unternehmen schnell und unkompliziert erfolgt werden verschiedene Warenwirtschaftssysteme angewandt. Der Markt bietet Komplettlösungen, modulare Software oder AddIns für Office-Software.