Mini-PC

Was sollte man beim Kauf eines Mini PC’s beachten

Mini-PC

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Vor allem möchte man bei der Leistungsfähigkeit keine Einschränkungen machen. Daher ist vor allem die Geschwindigkeit des Mini PC’s sehr wichtig. Man sollte daher auf die Leistung der Prozessor (CPU) achten. Neben diesem zentralen Element spielt auch die Grafikkarte und die Menge des verbauten Arbeitsspeichers eine sehr große Rolle. Denn man möchte meist im Netz surfen und einfache Office-Dokumente bearbeiten. Wer aber mehr als dies möchte, sollte sich einen leistungsfähigen Prozessor zulegen. Außerdem kann die Leistungsfähigkeit durch die Nutzung von Spielen besonders beansprucht werden. Wer also mit dem Mini PC sehr viele Spiele spielen möchte, der wird besonders auf die Leistungsfähigkeit achten müssen. Vielleicht muss man ihn sogar unter Umständen auf einen spieletauglichen Computer umrüsten. Im Standardmodell besteht der Prozessor meist aus zwei Kernen. Für den oben genannten Fall greifen Sie aber am besten zu einem Modell mit mindestens vier Rechenkernen. Am Markt bekommt man heute die oft angepriesenen Achtkern-Prozessoren von Intels Core-i7-Serie. Sie besitzen vier Kerne. Andere Systeme besitzen auch acht Kerne. Um zum ausführlichen Mini PC – Kaufratgber zu gelangen, klicken Sie hier.