Mac Reparatur

Das Apple MacBook Air – Leistung und Vorteile

Apple veröffentlicht neben neuen MacBook Pro Modellen ein Upgrade des MacBook Air. Das Upgrade betrifft diesmal nicht nur ein langweiliger Refresh der CPU, sondern ein lang Ersehntes mit neuem Design und neuer Hardware. Besonderes Highlight: Das neue Retina Display.

Neues Design

Mac Reparatur

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Zum ersten Mal scheint das MacBook Air seinen größeren Geschwistern des MacBook Pro zum Verwechseln ähnlich. Durch das neue Retina Display bekommt auch die Air-Generation nun ein gestochen scharfes Display und kommt nach vielen Jahren dem Wunsch der Community entgegen. Mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel, entspricht einer Pixeldichte von 227 ppi (Pixel per Inch), ist nun jedes kleinste Detail am Bildschirm zu erkennen. Das Seitenverhältnis von 16:10 sorgt dabei für eine Menge Arbeitsfläche, welches dem Gesamtdesign eine weitgehende Eleganz verleiht.

Neue Hardware

Ein Unterscheidungsmerkmal hat Apple an der Hardware angelegt. Entgegen der Erwartungen beließ Apple es beim Dual-Core Prozessor. Zur Auswahl gibt es nur ein Core i5 mit 2x 1.60 GHz. Beim vorherigen Modell(2017) durfte man sich zwischen einem Core i5(1.80 GHz) sowie zwischen einem leistungsstärkeren Core i7(2.20 GHz) Modell entscheiden. Eine Neuheit: Neben der 8GB Arbeitsspeicher(DDR3) ist jetzt auch ein 16GB-Modell verfügbar. Aufgrund der Generationsunterschiede (2017: Broadwell, 2018: Amber Lake) zählt das aktuelle MacBook Air zum schnellsten seither. In Geekbench erreicht das MacBook Air 2018 im Multi-Core-Test nun 7409 Punkte (das alte Modell nur 6115 Punkte). Das entspricht einer Steigerung von rund 21 Prozent. Zur Auswahl stehen SSD-Kapazitätsgrößen von 128, 256, 512 und neuerdings auch 1,5TB, welche per PCIe angebunden sind.

Zum ersten Mal sind auch in einem MacBook Air zwei Thunderbolt 3 über die USB-C Anschlüsse vorhanden, welches Datenübertragungen von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde ermöglichen. Trotz dieser enormen Power, behält das Air trotzdem seine kleine Form. Dabei ist es nur 30,41cm breit und nur 0,41 – 1,56cm dick sowie statt 1,35kg nun 1,25kg schwer. Es ist in den Farben Gold, Silber sowie Space Grau erhältlich und bietet somit jedem seine perfekte individuelle Farbe.

Fazit

Die Neuerungen hat Apple punktuell hervorragend umgesetzt. Das dringend benötigte neue Display, der sparsamere und stärkere Prozessor und das leichtere Gewicht machen dem MacBook Air 2018 zum absoluten Allround-Talent.

Sie haben einmal ein Problem?
Spezialisierte Dienstleister helfen Ihnen gern bei der Beratung, einer Problemlösung oder einer Mac Reparatur.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Banking Software für Apple Mac Geräte

Banking-Software

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Es hat lange gedauert, bis die Auswahl von Banking-Software für Apple-Mac größer wurde. Die Softwarelösungen, die inzwischen auf dem Markt sind, können ohne Probleme mit denen für Windows verglichen werden. Den individuellen Anforderungen der Anwender wird entsprochen und die Hersteller bemühen sich, kontinuierlich mit Updates weiteren Bedürfnissen gerecht zu werden – was übrigens ein Kriterium bei der Wahl der Software sein könnte. Ein bekanntes Bankingprogramm, das es für Windows und inzwischen für Mac gibt, ist Starmoney, das wir im folgenden genauer ansehen.

Der schnellste Video Konverter für den Mac

Apple hat die spezielle Angewohnheit eigene Formate zu nutzen. So kommt es oft dazu, dass zwischen Quicktime und mpeg konvertiert werden muss. Da ich selber oft in dieser Lage bin habe ich mich gefragt welches der schnellst bzw. ressourcenschonenste Konverter für meinen Apple ist.

Recherche nach Konvertern

Die Preisfrage stand nicht direkt im Vordergrund. Wichtiger ist es mir, dass der Konverter keinen High-End Pc benötigt und die Videos recht schnell konvertiert sind. Da ich zuvor eine Software genutzt habe, welche für ein 90 Minuten avi die halbe Nacht benötigt hat habe ich mich umgesehen und bind zu folgendem Ergebnis gekommen: Der Movavi Videokonverter ist am schnellsten. Ich selber habe einige Demos getestet. Weil ich nicht ganz zufrieden war habe ich nochmal gesucht und einen Vergleich von Movavi selber gefunden. Ich hatte den Any Video Converter für Mac selber installiert und kann bestätigen, dass er bei mir langsamer gearbeitet hat. Ob es nun sechs mal langsamer war habe ich nicht gemessen. Meine Absicht war auch nicht ein Kopf an Kopf Rennen zu veranstalten, sondern eine kompetente Software zu finden, die einfach zu bedienen ist und vor allem schnell ist und das ist hier gelungen.