Vorsicht „Handynacken“!

(Bildquelle: Pixabay.com - CC0 Public Domain)

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Jeden Tag sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu sehen, die mit ihrem Handy oder Tablet in der Hand unterwegs sind und mit gebeugtem Nacken auf das Display sehen. Mal eben kurz auf das mobile Gerät blicken ist dabei nicht das Problem. Doch wird diese Haltung immer wieder über eine längere Zeit eingenommen, kann es zu dem sogenannten „Handynacken“ kommen. Fachleute sehen dies gerade bei Kindern und Jugendlichen als großes Problem und sehen mit Sorge in die Zukunft.

Notebooks sind beliebt

(Bildquelle: Pixabay.com - CC0 Public Domain)

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Notebooks werden zum Arbeiten, für Multimediaanwendungen und für soziale Netzwerke genutzt. Selten werden Notebooks als Computerersatz genutzt, da sie einen geringeren Bedienkomfort bieten als Desktop Computer. Einige Notebooks bieten zwar die Möglichkeit, separate Monitore anzuschließen, dies macht sie jedoch immer noch nicht so praktisch wie Desktop PCs, die mit einer separaten Tastatur und einer separaten Maus ausgestattet sind. Für die Arbeit im Büro werden Notebooks dennoch genutzt, da sie portabel sind und bei Bedarf an einen anderen Ort mitgenommen werden können.

Tablet-Zubehör

Was hat man bloß in den Zeiten vor Tablet & Co. gemacht? Heute ist eine Welt ohne Tablet gar nicht mehr vorstellbar. Es ist wirklich ein geniales mobiles Endgerät, das Surfen, Spielen und anderes zu einem wahren Erlebnis macht. Es ist leicht und man kann es überall hin mitnehmen, man kann sowohl private als auch berufliche Dinge darauf erledigen.