Webhosting

Auswahl des richtigen Hosters für WordPress-Webseiten

Webhosting

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Heutzutage ist es extrem schwierig, ein Unternehmen ohne Webauftritt zu führen. Unabhängig von Branche, Unternehmensgröße oder Standort – eine Website ist ein Muss. Die meisten der Websites, die wir online finden, werden mit WordPress erstellt. WordPress ist eine kostenlose Webanwendung, mit der sowohl Blogs als auch Websites erstellt werden können. Es ist eines der am häufigsten verwendeten und vor allem benutzerfreundlichsten Systeme – und das zu Recht. Es bietet eine hohe Flexibilität durch unzählige Plugins und Themes und die Basis der Website lässt sich leicht an individuelle Bedürfnisse anpassen. Niedrige Nutzungs- und Lizenzkosten sprechen eindeutig für die Nutzung.

Besseres Webhosting

Auf der Suche nach einem geeigneten Webhostinganbieter erlebt man nicht selten herbe Enttäuschungen: Die Google-Suche verweist auf die Angebote großer IT-Unternehmen, welche sich zwar durch scheinbar günstige Webhostingpakete auszeichnen, allerdings auf der anderen Seite häufig einen wenig flexiblen Kundenservice anbieten; Sonderkonfigurationen sind hier so gut wie unmöglich.

Eine eigene Homepage – was ist zu tun?

Wer seine Ideen, Produkte oder Dienstleistungen im Web präsentieren möchte muss sich präzise überlegen in welcher Form der Internetauftritt gestaltet werden soll. Hat man nur wenig Erfahrung ist der Weg mit Hilfe einer Webhosting Agentur oft der leichtere. Egal ob Privatperson oder Unternehmen, der Webauftritt bringt Charakter und Image auf die Bildschirme der Internetbenutzer. Webhostingagenturen gibt es sehr viele auf dem Markt, daher besteht der erste Schritt darin sich zu überlegen wen man bei seinem Webauftritt ins Boot nimmt. Bei sogenannte Freehostern spart man sich zwar Geld, muss aber allerdings jede Menge Werbung in Kauf nehmen. Eine gute Webhosting Firma kennzeichnet sich immer durch eine übersichtliche und transparente Preisstruktur. Schließlich möchte man so wenig wie möglich Ärger im Laufe der Monate bekommen aufgrund von mangelnden Informationen oder einfach unzulänglichen Dienstleistungspaketen. Holen Sie sich vorab Infos über die Pakete, die für ein Webhosting angeboten werden. Entscheiden Sie, ob  Sie ein Einsteiger oder Profiangebote annehmen. Dazu müssen Sie sich natürlich im Klaren sein in welchem Umfang Sie sich im Internet präsentieren wollen. Grenzen Sie bei modularen Paketen genau ab, was Sie brauchen und nicht brauchen – das kommt Ihrem Geldbeutel auf alle Fälle zum Guten.