Kein Support mehr für Windows XP

Ohne die Verwendung eines Betriebssystems, wie z.B. Windows oder Linux, um nur einige zu nennen, ist ein Computer nicht zu verwenden, um Betriebsmittel wie Ein- und Ausgabegeräte sowie Speicher zu verwalten und die Ausführung von Programmen durchzuführen. Das Betriebssystem wird über das BIOS beim Betrieb des Computers zuerst geladen und lädt dann weiter Programme um mit Software wie zum Beispiel MS Office zu arbeiten. Auf dem Desktop-Markt nutzen ca. 91% der User Windows-Versionen  Windows 7, Windows 8 und Windows XP. Vor einigen Wochen endete die Mikrosoft–Unterstützung für das ältere Betriebssystem Windows XP. Nutzer, die sich über die neuesten Entwicklungen in der IT-Branche informieren möchten, können zum Beispiel die Infos der Seite http://www.1a-it-news.de/ nutzen.