Was ist SQL?

SQL ist die Abkürzung für „Structured Query Language“ und dient zur Definition, Abfrage und Manipulation von Daten in relationalen Datenbanken. Obwohl der User vor dem Computer mit dieser Datenbanksprache nicht direkt in Kontakt kommt, liefert sie ihm an vielen Stellen des Internets seine gewünschte Ausgabe. Damit ist es für Web-Entwickler essentiell, sich mit SQL auseinanderzusetzen und die wichtigsten SQL Befehle zu lernen.

Im Gegensatz zu Programmiersprachen ist die Syntax von SQL sehr einfach aufgebaut und sogar an der englischen Umgangssprache angelehnt. Dabei ist der Aufbau der SQL-Befehle immer gleich, lediglich Tabellenname, Spaltennamen und Bedingungen ändern sich je nach Anforderung. So sieht der Standard-Aufbau einer einfachen SELECT-Abfrage, also einer Abfrage bei der bestimmte Daten aus der Datenbank ausgegeben werden sollen, folgendermaßen aus:

SELECT spaltenname FROM tabelle WHERE bedingung

Neben Abfragen können mit SQL auch Daten in die Datenbank geschrieben oder aktualisiert werden. Auch das Löschen von Daten oder ganzen Tabellen ist mit den entsprechenden Befehlen möglich. Wie aber schon die einfache SELECT-Abfrage zeigt, muss der Entwickler nicht nur Kenntnis über SQL, sondern auch über die Datenbank-Struktur haben. So muss er wissen, welche Tabellen mit welchen Namen und Spalten sich in der betreffenden Datenbank befindet und wie diese miteinander verknüpft sind. Hat man sich damit dann aber erst einmal vertraut gemacht, dann sollte die  Structured Query Language kein Problem mehr darstellen. Interessant wird es hingegen erst wieder, wenn die Daten aus der Datenbank, z.B. von einer SQL SELECT-Abfrage, an die verwendete Programmiersprache weitergegeben werden sollen. Aber das ist wieder eine Geschichte für sich …