Webprogrammierung

Mit der Einführung des World Wide Web, ein globales Hypertext-Projekt, wurden die Begriffe Webdesign und Webprogrammierung geboren. Bei der Webprogrammierung werden dynamische Internetauftritte wie Shop- und Newssysteme sowie Marktplätze und Portale dargestellt. Die Grundlage des World Wide Web sind die HTML-Dokumente, die vom Webbrowser wie Internet Explorer, Safari, Chrome und Firefox dargestellt werden. HTML, auch Hypertext Markup Language genannt, ist die bekannteste Auszeichnungssprache für die Webprogrammierung, die neben Formatanweisungen auch Befehle für Hyperlinks enthält. Der Webdesigner hat dabei die Aufgabe, die Kommunikationsziele des Auftraggebers mit Hilfe der technischen Gegebenheiten umzusetzen.

Komplexe Anwendungen im Web darstellen

Mit HTML, der textbasierten Auszeichnungssprache, werden Inhalte von Texten, Bildern und Hyperlinks in Dokumenten durch die Webprogrammierung dargestellt. Das Webdesign mit seiner Webprogrammierung in Form von animierter Grafik und verschiedenen Typografien prägt das heutige Erscheinungsbild des Internets. Die Webprogrammierung ist heutzutage aufgrund moderner innovativer Webtechnologien in der Lage auch komplexe Anwendungen im Web darzustellen. Die Gestaltung der Webseite muss durch browserübergreifende Funktionalität technisch überzeugen. Die Webprogrammierung basiert in der Hauptsache auf der PHP-Programmierung und MySQL Datenbankentwicklung. PHP ist die Programmiersprache für dynamische Webseiten, die neben der Sprache Html für die statischen Seiten gebraucht wird. Weitere Infos finden Sie hier.

Webprogrammierung mit Homesite

Zur Webprogrammierung sind gute Kenntnisse auf den Gebieten der Linux Shellprogrammierung, Html Programmierung mit Homesite (ein HTML-Editor) und PHP Programmierung mit Homesite, sowie MySQL Datenbankprogrammierung mit PHPMyAdmin und Grafikdesign wie Photoshop erforderlich. Flashdesign und Actionscript Programmierung muss ebenfalls beherrscht werden. Wer mit der Webprogrammierung beginnen möchte, braucht einen Editor, d.h. ein Programm zum Schreiben von Texten. Hierzu kann der Windows Editor verwendet werden. Der Profi-Webdesigner nutzt bei der Webprogrammierung mit Homesite, dem Html-Editor. Es werden zuerst Scripte, sogenannte Quelltexte erstellt, die beinhalten wie die Webseite aussehen soll. Diese Scripte werden dann in die Hypertext Markup Language (HTML) überführt.