Wie beeinflusst heutige Software den Aktien-/Devisenhandel?

Noch vor wenigen Jahren war es für Otto Normalverbraucher kaum möglich selbstständig an der Börse mit Währungspaaren oder Derivaten zu handeln. Ihm fehlte einfach der nötige Zugang und er hatte nicht die nötigen Werkzeuge um schnell die Kurse in Echtzeit einzusehen, auch fehlten ihm die nötigen Analysewerkzeuge. Dies war alles den Finanzprofis an den Börsen und in den Banken vorbehalten. Doch dank Web 2.0 kann heutzutage jeder über die Trading-Plattformen im Internet sein Glück mit Devisenhandel und CFDs versuchen.

Zusätzlich stellen diese noch eine Vielzahl von Analyse-Tools zur Verfügung. Inzwischen kann der Zugang auch mobil über eine App erfolgen. So ist mobiles Trading sogar auf der morgendlichen Fahrt zur Arbeit mit der Bahn möglich. Das führt dazu, dass immer mehr Nutzer sich dank der einfachen Verfügbarkeit für diese Form des Handels interessieren.

Die technischen Vorteile von Trading-Plattformen

  • Es wird eine zuverlässige und sichere Handelsumgebung zur Verfügung gestellt
  • Ein Chartingpaket und eine Vielzahl technischer Indikatoren
  • Research Tools für technische Analysen und zur Erkennung von Chart-Mustern
  • Automatisierter Handel mit Expert Advisors
  • Durch moderne Technologie mit schnellen Rechenzentren schnelle Handelsausführung möglich

Trading mit der App

Es gibt verschiedene Apps, mit denen auch mobiles Handeln möglich ist. Ein Beispiel dafür ist der Metatrader 4. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android-Geräte verfügbar. Die grafische Benutzeroberfläche der Trading-Plattform sind bei den Apps auf die kleineren Displays der mobilen Geräte angepasst, aber es stehen im Wesentlichen sämtliche Funktionen und Analyse-Tools zur Verfügung. Es werden die Echtzeitkurse angezeigt und auf die Server der Forex-Broker kann zugegriffen werden. Auch die technische Analyse wird mit vielen technischen Indikatoren und anpassbaren Zeitrahmen stark vereinfacht.

Sowohl beim Traden über den PC oder einem Laptop als auch über eine App empfiehlt es sich zunächst ein kostenloses Demokonto anzulegen, um ein Gefühl für den Markt zu bekommen.