Betriebsdatenerfassung

Erfassung von Betriebsdaten im Unternehmen

Unter der Betriebsdatenerfassung ist die systematische Erfassung von Istwerten über Prozesse und Abläufe in Unternehmen zu verstehen. Die Datenerfassung (BDE) untergliedert sich in organisatorische und technische Betriebsdaten. Zu den organisatorischen Daten gehören Auftrags- und Personaldaten. Unter den technischen Betriebsdaten sind die Maschinen- und Prozessdaten zu verstehen. 


Vorhandene Ressourcen rechtzeitig erkennen

Gerade eine auftragsindividuelle Kosten-Kalkulation ist heute immens wichtig. Mit ihr lassen sich vorhandene Zeit-Ressourcen rechtzeitig erkennen und nutzen. Mit einer Zwischenkalkulation sorgen Sie für die optimale Auslastung aller zur Verfügung stehenden Ressourcen. So behalten Sie den Überblick – bis hin zu den einzelnen Positionen der Stückliste. 

Ihre Mitarbeiter arbeiten zu unterschiedlichen Stundensätzen? Kein Problem. Diese lassen sich genauso zuverlässig erfassen wie die unterschiedlichen Fertigungsmöglichkeiten, ob nun in der Einzel- oder Serienfertigung, der Einzel- oder Mehrmaschinenbedienung. Das Scannen der Auftragspapiere oder das Einlesen eines Strichcodes sorgt für die vollständige Erfassung aller notwendigen Daten. Der Mitarbeiter bestätigt die erfassten Werte in der Bedienführung des Systems – fertig. Betriebe deren Mitarbeiter auf Montage, beim Kunden vor Ort oder auf Baustellen unterwegs sind profitieren von der Möglichkeit Daten auch mobil über eine maßgeschneiderte App zu erfassen zu können. Damit können zum Beispiel Daten für Zeitbuchungen für An- und Abwesenheitszeitpunke dokumentiert werden.

Unternehmensweite Einbindung garantiert höchste Effizienz

Besonders wichtig für die Effizienz bei der Betriebsdatenerfassung ist der laufende, stets aktuelle Auftragsstand. Mit diesem sind Sie für jede neue Kundenanfrage gerüstet. Das interne Controlling liefert wichtige Informationen zum jeweiligen Auftragsfortschritt, zu den aktuellen Kosten, den produzierten Mengen und zum Soll-Ist-Vergleich. Die logische Menüführung bietet einen hohen Komfort. 

Mit einer übersichtlichen Sammelauswertung lassen sich tage-, wochen-, monats- oder quartalsweise wichtige Daten zu den Aufträgen ermitteln. So erkennen Sie unterjährig eventuelle Schwachstellen oder Leerzeiten. Durch die Einbindung über Schnittstellen stehen die Betriebsdaten unternehmensweit zur Verfügung. Mögliche Module dafür gibt es von SAP, Baan, Navision, ProAlpha, Infor, Infra, Mitan oder Mast. Eine Integration in die MS-Office-Welt ist selbstverständlich möglich.