Energiesparmaßnahmen bei Hardware im Unternehmen oder privat

Die Energiepreise steigen stetig in die Höhe und der Ruf nach Veränderung wird lauter. Oft vergisst man, welche Geräte wie viel Strom verbrauchen und unterschätzt das Einsparungspotential durch die richtige Handhabung.

Ein einfacher Monitor zum Beispiel benötigt im Durchschnitt zwischen 40 W und 50 W (die Messwerte schwanken je nach Zollgröße des Bildschirms). Bei einem PC kommt es auf die Art der Verwendung an und wie viel Leistung der PC hat. Trotzdem kann man sagen, dass der Durchschnitt in etwa bei 300 W liegen kann, wenn man den Einzelverbrauch verschiedenen Computerbestandteile wie Prozessoren, Netzwerkkarten und Grafikkarten addiert. Bei einem Laserdrucker können Höchstwerte von 500 W erreicht werden, da der Druckprozess viel energieaufwendiger ist.

Bei den Druckern unterscheiden sich geringfügig Monochrom-Laser Drucker von Farb-Laser-Druckern. In diesem Fall würde sich, je nach Anspruch und Zweck, ein Tintenstrahldrucker anbieten. Ein Server liegt in etwa bei 70 W pro Stunde, auch hier schwankt der Verbrauch je nach Ausstattung des Servers (Prozessoren, Netzwerk, Festplatten im Rack)

Ist der Standby Modus wirklich so sparsam?

Bei einem Monitor ist der Unterschied sehr gering: es werden im Standby Modus etwa 10 bis 15 W weniger benötigt. Bei Druckern hingegen werden im Standby Modus ca. 8 bis 10 Watt gespart. Bevor man technische Geräte, PCs, Drucker oder andere Peripheriegeräte einkauft, sollte man sich vorher immer mit den technischen Daten des Produktes vor Kauf informieren oder sich gezielt im Web über den Stromverbrauch einzelner Geräte umsehen.

Am Ende möchten wir in diesem Artikel noch ein paar gängige und einfach umzusetzende Spartipps anmerken:

Spartipps und effizient die Kosten im Unternehmen zu senken

  • Falls ein neuer Gerätekauf ansteht unbedingt die Energieffizenzklasse achten. Je hoher die Klasse, desto sparsamer ist das Gerät.
  • Normale Glühbirnen sollten dringend gegen aktuelle Energiesparlampen getauscht werden. Das Produkt ist veraltet und nicht auf dem aktuellen Stand der Technologie.
  • Ist es möglich, immer die Geräte vom Stromnetz zu trennen, auch die Geräte die im Standby Modus laufen?
  • Lichtanlagen, wenn möglich, mit Zeitschaltuhren versehen. So ist gewährleistet, dass das Licht nicht unnütz Strom verbraucht.
  • Nutzen Sie Funksteckdosen, hiermit kann das angeschlossene Geräte bei Bedarf aus der Ferne ab- und angeschalten werden.
  • Wenn Sie mehrere Geräte immer gleichzeitig abschalten können, ist die Verwendung von einer Steckdosenleiste mit Kippschalter empfehlenswert. Hiermit können Sie alle Verbraucher sofort vom Stromkreislauf trennen.
  • Unter anderem besteht die Möglichkeit auch direkt an den Geräten den Sparmodus zu aktivieren. Bei Bildschirmen lässt es sich ganz einfach über die PC-Einstellung einstellen. Außerdem besteht bei Druckern die Möglichkeit den Aktivierungsmodus nach dem Drucken zu senken.
  • Und zu allerletzt steht immer die Überlegung im Raum, den Stromanbieter zu wechseln. Verschiedene Stromanbieter können zum Beispiel auf der Website von stromanbieterwechseln24.net eingesehen und verglichen werden.