Mobiler Sound mit Bluetooth Lautsprechern

Kabellos und Funktechnologie im Wandel

Mehr als 20 Jahre ist es her, dass das schwedische Unternehmen Ericsson die kabellose Datenübertragung weiterentwickelte und den Funkstandard für Bluetooth auf den Markt brachte. Anfangs noch ausschließlich genutzt für Kopfhörer und freies Sprechen mit dem Handy. Im laufe der Jahre hat sich Bluetooth aber für viele weitere Anwendungen durchgesetzt.

WLAN und Bluetooth – was ist der Unterschied?

Beide haben eines gemeinsam: es sind Technologien zur kabellosen Datenübertragung. Ob Bluetooth dem WLAN überlegen ist oder umgekehrt zeigt sich eigentlich nicht in der Technik, sondern in welchem Einsatzgebiet diese ihre Rolle übernehmen. Als schlechter oder besser lässt sich wohl keines der beiden deklarieren.

Zum Einsatz kommt die Bluetooth-Technologie zum Beispiel bei der Übertragung von Sprachverbindungen mit Handys unter anderem mittels Bluetooth-Headset. Desweiteren bietet dieser weltweit unterstützte Standard kabellose Verbindungsmöglichkeiten mit Digital-Kameras, Drucker oder Netbooks. Ähnlich wie bei WLAN gibt es Bluetooth Access Points die den Zugang zum Internet für mehrere User ermöglichen. Haupteinsatzgebiet ist aber sicher das Telefonieren oder die Verwendung bei kabellosen ISDN-Verbindungen.