Was ist OpenOffice – Teil1 Das Schreibprogramm

Im allgemeinen versteht man unter Softwarepaketen mit dem Namen „Office“ eine Familie aus einem Schreibprogramm, einem Kalkulationsprogramm mit Tabellenblätter, ein Tool zum Entwerfen und Gestalten von Präsentation und ein Datenbankprogramm. Im Folgenden soll kurz angerissen werden, was ein gutes Textverarbeitungsprogramm bieten sollte. Ein gutes Textverarbeitungsprogramm sollte die Möglichkeit bieten Texte auf verschiedenste Weise zu formatieren. Zu den Basisfunktionen gehören Absatz-Formatierungen wie zum Beispiel linksbündig, rechtsbündig, zentriert oder als Blocksatz.

Für die Auswahl des Zeichensatzes sollte das Schreibprogramm eines Office Paketes eine größere Anzahl von verschiedenen Druckschriften und Schreibschriften zur Auswahl haben aber auch Zeichensätze mit Symbolen. Die Schriftgröße und -farbe sollte gesteuert werden können genauso wie Texthervorhebungen wie Fettdruck, Kursivdruck und unterstrichen. Für die Gestaltung des kompletten Textes sind Funktionen wie Aufzählungszeichen oder die Möglichkeit Texte durch Einrückung vom Seitenrand her sinnvoll und dürfen nicht fehlen. Wer mit seinem Schreibprogramm auch Webseiten erstellen möchte, wird kaum auf die Speichermöglichkeit als HTML-Datei verzichten können. Auch im Schreibprogramm selbst ist es notwendig, dass man grundlegende HTML-Tags für die Textformatierung zur Verfügung hat. Dazu zählen zum Beispiel die Tags h1 bzw. h2 usw. Eine wichtige Formatierungsfunktion im Bezug auf Webseiten ist auch das markieren eines Keywords und das Hinterlegen eines Linkziels/Backlinks zum Keyword.

Die automatische Rechtschreibprüfung während der Texteingaben darf nicht fehlen und sollte flexibel auch neue Schreibvarianten aufnehmen können. Zudem möchte jeder Schreiber auch über eine Funktion verfügen, Tabellen flexibel innerhalb der Textes darzustellen. Für die Funktion „Tabelle“ ist es für den Anwender angenehm dazu verschiedene Formatierungsmöglichkeiten wie Rahmen und Farbe der Zellen zu nutzen. Die Bearbeitung des Textes kann auch mit Einfügen von Bildern oder anderen Objekten erweitert werden. Ist die Position des Bildes in Relation zum Text frei änderbar, kann der User auch professionelle Inhalte, wie zum Beispiel Anleitungen oder Handbücher erstellen. Am Ende seien noch Funktionen erwähnt, die grundsätzlich auch bei einem Schreibprogramm vorhanden sein sollten, als da wären: Seitenvorschau-Funktion, Seitenbearbeitungsmöglichkeiten (Seitenränder einstellen, Druckbereiche einstellen), Gestaltung von Kopf und Fusszeilen (Seitennummerierung und freie Texte) und ein Serienbriefassistent. All die erwähnten Programmfunktionen bietet das Schreibprogramm von Open Office: Writer. Writer-Dateien sind an deren Endung .odt. Das tolle an Open Office sei hier gleich auch noch erwähnt: Es kostet keine Cent und lässt sich über das Web-Portal von OpenOffice bequem runterladen und schnell am Rechner installieren.