Webhosting – 3 Punkte worauf es bei der Wahl der richtigen Providers ankommt

Webseiten werden auf sogenannten Servern gehostet. In einfachen Worten ist ein Webhoster ein Server, der sehr leistungsfähig ist, der nur ein oder zwei einfache Dienste ausführt, aber dies mit einer sehr hohen Rechenleistung. Der Webhost stellt den Serverraum und die Technologie für den Zugriff auf Ihre Website im Internet bereit. Auf diese Weise kann jemand nach Ihrer Website suchen oder Ihre URL in den Webbrowser eingeben, um Ihre Seite online anzuzeigen.

Was soll man beachten bei der Wahl des Webhosters?

Es gibt viele verschiedene Aspekte, die ein Webhoster ausmachen. Nicht alle sind gleiche und bieten die selbe Zuverlässlichkeit an. Sie müssen daher bei einem Webhosting Vergleich auf verschiedene Aspekte achten bevor Sie die Wahl treffen.

Die Speichergröße

Sie müssen für sich feststellen, wie viel Speicherplatz Sie für Ihre Webseite benötigen. Wollen Sie nur einen Blog haben, der vor allem aus Texten besteht, dann brauchen Sie womöglich gar nicht so viel Speicherplatz. Der zur Verfügung stehende Speicherplatz wird normalerweise in Gigabyte (GB) oder Terabyte (TB) angegeben. Viele Hosting-Pläne beinhalten unbegrenzte oder unbegrenzte Datenspeicherung. In diesem Fall werden die Speicherplatzbeschränkungen von Ihrer Website oder Ihrem Konto auf die universellen Ressourcen des Servers verschoben, auf dem sich Ihre Website befindet.

Die Geschwindigkeit des Webhosters

Die Bandbreite der Datenübertragung ist die Datenmenge, die in einem bestimmten Monat von Ihrer Website an Ihre Besucher übertragen werden kann. Wenn mehr Personen Ihre Website besuchen, werden mehr Daten zwischen den beiden übertragen. Bandbreitenüberschreitungen können zu zusätzlichen Gebühren oder zur Sperrung Ihrer Website führen. Daher sollten Sie sich informieren, wie viel Kapazität an Bandbreite bei dem ausgewähltem Webhoster gestattet sind.

Auf die Kundenzufriedenheit achten

Weiterhin sollten Sie bei der Wahl des Webhosters darauf achten, wie zuverlässig dieser ist. Es gibt im Internet unzählige Berichte davon, dass die Webhoster Störungen haben und man für einen längeren Zeitraum kein Zugriff auf die eigenen Webseite haben kann. Achten Sie also bei der Auswahl des Hosters, ob dieser bekannt ist dafür, viele Störungen zu haben, oder ob es selten der Fall ist, dass eine Störung eintritt.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)