3 Möglichkeiten, sich vor einem Einbruch zu schützen

Besitzen Sie ein großes Grundstück oder viele wertvolle Sachen, haben Sie vermutlich Angst vor einem Einbruch. Dies ist völlig nachzuvollziehen und es gibt viele Leute, die es genauso empfinden. Daher geben wir Ihnen in diesem Blog drei Tipps, wie Sie das Gefühl der Sicherheit zurück in Ihr Haus bringen können. Denn es gibt heutzutage einige Tools, mit denen Sie Ihr Haus und Eigentum besser schützen können.

Stellen Sie Ihre Prunkstücke nicht zu auffällig hin

Machen Sie Ihr Haus attraktiv für Einbrecher, ist die Wahrscheinlichkeit eines Einbruchs weitaus höher, als wenn Ihr Haus überhaupt nicht attraktiv aussieht. Natürlich sollten Sie Ihr Haus so einrichten, wie es zu Ihren Wünschen und Vorstellungen passt, aber Sie können bei der Platzierung Ihrer wertvollen Objekte schon berücksichtigen, wo Sie es genau hinstellen. Ist das Objekt interessant für Einbrecher, sollten Sie es möglichst nicht draußen oder vor das Fenster stellen. Denn können Einbrecher es nicht sehen, wissen sie vielleicht teilweise gar nicht, dass Sie es haben. Also versuchen Sie, Ihre wertvollen Sachen in einer von draußen unauffälligen Ecke hinzusetzen. Haben Sie ein schönes, teures Auto, könnten Sie dieses, wenn möglich, auch drinnen abstellen, damit es nicht sichtbar ist. Außerdem machen Sie es den Einbrechern viel schwieriger, an Ihre Besitztümer zu gelangen, was sie wahrscheinlich schon davon abhält, es überhaupt zu probieren.

Smart-Home-Sicherheitssystem

Eine Video-Türklingel macht zwar viel Spaß, aber mit einem Smart-Home-Sicherheitssystem können Sie die Sicherheit auf das nächste Level bringen. Das Smart-Home-Sicherheitssystem ist eine Gruppe elektronischer Komponenten, die miteinander verbunden sind, um Ihr Zuhause zu schützen. Die meisten solcher Systeme umfassen Sicherheitskameras, Bewegungssensoren, Fenster- und Türsensoren und eine Bedienung. Es gibt sogar einige Systeme, die noch mehr Möglichkeiten bieten. So könnten Sie Ihr Haus mit einem Alarm, Schlüsselanhängern mit Fernbedienung, einem Panikknopf, einem Hofschild sowie Rauch- und CO-Meldern ausstatten. Heutzutage sind die Smart-Kameras in der Lage, qualitativ hochwertige Bilder aufzunehmen und sind sie witterungsbeständig.

Zur Einrichtung und Verwaltung Ihrer Überwachungsgeräte können Sie die Synology Surveillance Station Lizenz verwenden. Mit dem Lizenzpaket können Sie die verschiedenen Überwachungssysteme miteinander verbinden und auf diese Weise Ihre Wohnung optimal schützen.

Extra Sicherheit mit einem Smart-Schloss

Eine letzte Möglichkeit, die wir Ihnen hier vorstellen, um Ihr Zuhause mit intelligenter Technologie zu schützen, ist die Installation von intelligenten Schlössern. Ein Smart-Schloss ist ein Türschloss, das nicht von einem Schlüssel bedient wird, sondern zum Beispiel auf Gesichtserkennung, Stimme oder Fingerabdruck reagiert. Sie können das Smart-Schloss mit Ihrem WLAN verbinden, damit Sie die Schlösser auch über eine Fernbedienung steuern können. Auf diese Weise können Sie ungebetene Besucher am Betreten des Gebäudes hindern oder bekannte Personen Zutritt zu Ihrem Haus verschaffen.

Erwarten Sie die Zustellung eines wichtigen Pakets, schaffen es aber nicht, zu Hause zu sein? Dann können Sie mit den intelligenten Schlössern dem Zusteller die Tür öffnen, auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Das bedeutet, dass ein Smart-Schloss nicht nur eine höhere Sicherheit gewährt, sondern zudem praktische weitere Anwendungen ermöglicht.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts