3 Tipps warum IT Monitoring in Zeiten der Digitalisierung unbedingt erforderlich ist

Hauptsächlich sind veränderte Bedürfnisse der Kunden sowie Smart Shopper, die schwerer einschätzbare Kunden darstellen, antreiber des digitalen Wandels.

Wenn man im digitalen Wandel die Chancen im Blick behält und die Risiken durch die Implementierung von neuer Software versucht zu reduzieren, werden Lösungen erforderlich, welche diese Veränderungen vereinfachen. Es ist wichtig, dass das Change Management (Veränderungsprozesse) überwacht werden, damit Mitarbeiter sowie Mitarbeiterinnen einen einfachen Umstieg erhalten sowie um Risiken sowie Sicherheitslücken zu eliminieren. Denn beim Change Management soll ja der laufende Betrieb nicht gestört werden. IT Monitoring stellt bei diesem Sachverhalt eine sehr gute Stütze dar. Dadurch können IT Systeme vor unerwünschten Zugriffen sowie vor Veränderungen geschützt werden. Die Implementierung neuer Softwareprogramme erfolgt dadurch in einer sicheren Umgebung.

Durch das IT Monitoring wird während des Change Managements folgendes kontrolliert:

  • Die Einhaltung von der IT Compliance wird kontrolliert
  • Compliance- sowie Prüfberichte werden erstellt
  • System- und Benutzeränderungen werden gemeldet sowie protokolliert
  • Verstöße gegen die Richtlinien der IT Compliance werden reported

Kundenorientierung sowie Digitalisierung

Es sind sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen von der Transformation der analogen in die digitale Welt betroffen. Es sollen auf langer Sicht Wettbewerbsvorteile durch innovative digitale Lösungen gesichert werden. Es darf hierbei jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass nicht alles was neu ist auch jedem passt. Bei dieser Angelegenheit kommt es stets auf die Gegebenheiten, die individuell sind, an. Mit der Digitalisierung wird es zur Pflicht, sich mit den eigenen Kunden bzw. Kundinnen enger zu befassen. Nur auf diese Weise kann das Unternehmen die Erwartungen erfüllen und somit eine langfristige Kundenbindung erreichen. Innovative Startups können das sehr gut umsetzen. In der Regel setzen diese auf Customer Centricity (Kundenzentriertheit). Dieser Marketingansatz stellt nichts neues dar. Jedoch sind Maßnahmen zur Digitalisierung sehr kostenintensiv. Es darf dabei die Wirtschaftlichkeit nicht außer Acht gelassen werden.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts