Dezentrales Arbeiten ist das Modell der Zukunft

Die Arbeitswelt verändert sich immer mehr und das nicht nur durch Pandemien. Das seit Jahrzehnten über die Einführung neuer und vor allem flexibler Arbeitsmodelle nachgedacht wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch was hat es damit auf sich? Wird sich das dezentrale Arbeiten in der Zukunft lohnen?

Arbeiten in der Zukunft – Wie könnte das aussehen?

Heutzutage stellt jedes Büro seinen Mitarbeitern Computer und Internetzugang zur Verfügung. Das ist erst der Anfang, denn es geht noch weiter. Mithilfe eines Remote-Zugangs lässt sich mittlerweile alles von zuhause aus abrufen. Das ist der erste Schritt, welcher in die Richtung vom dezentralen Arbeiten geht.

Dies macht alles flexibel, da kein frühes Aufstehen und auf die Arbeit fahren mehr nötig ist. Alles kann von zuhause oder einem billigen Ort aus getan werden. So wird die Arbeit zu einem festen Bestandteil im Leben. IT-Lösungen für dezentrales Arbeiten sind somit ein Zugriff auf das Firmennetzwerk sowie Heimarbeitsmöglichkeiten.

Das sind die Vorteile für das Unternehmen

Dezentrales Arbeiten bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen ist die Arbeit so vollkommen ortsunabhängig. So lässt sich Personal aus allen möglichen Regionen anstellen, da keiner direkt auf Arbeit sein muss.Oftmals ist es schwer den richtigen Arbeitnehmer zu finden. Qualifikationen machen viel aus und sind heutzutage unabdingbar. Mithilfe von einer dezentralen Arbeitsweise ist dies Geschichte. Der Arbeitnehmer muss nicht mehr lokal zur Verfügung stehen.

Selbst Mitarbeiter mit Potenzial aus ländlichen Gebieten haben so kein Problem mehr, wegen der Jobsuche. Das ist auch zeitgleich ein Vorteil für das Unternehmen, welches nicht gebunden ist und so Talente entdecken kann. Selbst ältere Leute oder Mütter können so einsteigen und weiterhin zuhause bleiben.

Zudem kann ungenutzte Bürofläche wegfallen und so spart dies dem Unternehmen einiges an Kosten. Da keine Büroarbeitsplätze hergerichtet werden müssen, kann an vielen Stellen ein Einsparpotenzial entstehen. So fallen keine oder nur noch geringe Kosten für die Bürofläche tatsächlich an.
Um bestehende Flächen besser zu nutzen und Teams zu organisieren,mieten Firmen meist Großraumbüros an. Dies senkt die Kosten enorm.

Besser wäre es jedoch Smart Heimarbeitsplätze einzurichten. Dies ist eine Lösung, um moderne Organisationsformen und dezentrale Arbeitsplätze zu integrieren.

Vorteile für Mitarbeiter

Als Mitarbeiter können Sie direkt da arbeiten, wo Sie wohnen. Es entfällt der Weg zur Arbeit und die damit verbundenen Kosten. Zudem kann der Heimarbeitsplatz relativ individuell gestaltet werden und lässt sich anders als das Büro, was Sie kennen, einrichten.

Dies alles wirkt sich positiv auf die Work-Life-Balance aus und steigert so die Motivation vom Arbeitnehmer. Genau diese Zufriedenheit wirkt sich positiv auf das Unternehmen aus, da bessere Arbeit geleistet werden kann. Wo Sie sich wohl fühlen, gelingt manches meist am allerbesten.
Die Zugehörigkeit t und Kommunikation innerhalb eines dezentral arbeitenden Teams sowie die flexiblen Möglichkeiten spielen ebenso da mit herein, da sie bei diesem Modell einfach mit dazugehören. Vielen Arbeitnehmern gelingt es so auch besser vor der Kamera eine Konferenz halten zu können und sich entsprechend mit einzubringen. Dies wirkt sich ebenso positiv aus und bringt nur Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit sich.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts