Marketing für lokale Immobilienmakler – welche Maßnahmen sind sinnvoll?

Um dauerhaft erfolgreich zu sein, müssen Immobilienmakler für andere sichtbar sein. Demnach ist es umso wichtiger sich zu profilieren und die eigenen Leistungen transparenter zu machen. So können sie nachhaltig ihr Image aufrechterhalten.

Beziehungsmarketing pflegen

Gerade als lokaler Immobilienmakler ist es umso wichtiger Kunden an sich zu binden und die Beziehungen zu pflegen. Dabei sollte genau recherchiert werden, wer denn nun ein potentieller Interessent sein könnte und was benötigt wird. Zu hunderten Menschen wird man kaum eine Beziehung aufrechterhalten, weswegen ein enger Kreis umso wichtiger ist. Dafür gibt es auch eine lokale Immobilienmakler Website, die dafür genutzt werden kann.

Nachkaufmarketing – Eine Maßnahme, die nötig ist

In der Branche wird diese Art des Marketing unterschätzt, dennoch lohnt es sich, um auch nach dem Verkauf Kontakt zu den Kunden pflegen zu können. Ein Eigentümer könnte mehrere Wohnungen wollen, um diese zu vermieten oder ein Kunde erzählt seinem Bekannten von Ihnen. Es muss dabei kein großer Aufwand betrieben werden. Kundennewsletter, Glückwunschkarten oder Rundschreiben, alles ist dabei im Bereich es Möglichen. Ein Blog kann auch ganz hilfreich sein, um Kunden über Neues zu informieren. Regelmäßige Events wie ein Tag der offenen Tür im Maklerbüro dürfen dabei auch nicht fehlen.

Content-Marketing für Immobilienmakler

Lokale Immobilienmakler sollten ihren Kunden verdeutlichen, dass sie sich mit Standorten in der Umgebung auskennen. Demnach ist wichtig zu wissen, ob es schnelle Anbindungen an den Verkehr gibt oder gar spezielle Einrichtungen, die ein potentieller Kunden besuchen könnte. Darum geht es bei einem kleinen Expose, welches der Makler von sich veröffentlichen sollte. Zudem ist auch Persönlichkeit sowie Aussehen wichtig, um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Auch hilfreich kann es sein, eine Webseite aufzubauen und Fragen im Netz zu beantworten. Eine Content Strategie sollte dabei vorerst selbst entwickelt werden, um dann einen Ansatz zu haben.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts