Welche Gesichtsbehandlungen gibt es?

Unsere Haut muss tagtäglich großes leisten. Als größtes Organ steht sie mit der Umwelt in ständigem Kontakt und ist diversen Gefahren ausgesetzt. Sollten Sie außerdem im Stress sein, sieht man das Ihrer Haut schnell an: sie wird unrein. Ein gestörtes Hautbild nagt schnell am Selbstwertgefühl, daher sollte regelmäßige Pflege auf dem Plan stehen. Doch welche Gesichtsbehandlungen gibt es und wofür sind diese gut?

Regelmäßige Hautpflege statt einmaliger Anwendungen

Ein Besuch im Kosmetikstudio ist nicht immer günstig, aber langfristig eine lohnende Investition. Denn schöne Haut braucht Pflege und die kommt schließlich nicht von allein. Regelmäßige Behandlungen sorgen für saubere Poren und tiefenreine Haut. Ähnlich wie beim Sport oder beim Auswendiglernen, werden Veränderungen nicht nach einer Anwendung sichtbar. Erst die Regelmäßigkeit bringt den Glanz gesunder Haut zurück und bewahrt ihn dauerhaft. Als grobe Faustregel sollten Sie sich alle drei bis vier Wochen einen Termin im Kosmetikstudio geben lassen. Damit es Ihnen während der Behandlung an nichts mangelt, setzen viele Kosmetikstudios auf den Einsatz beheizbarer Kosmetikliegen von Bellezi.

Passende Gesichtsbehandlungen finden

Aufgrund der vielen unterschiedlichen Behandlungen kann bei jedem Besuch beim Kosmetiker/der Kosmetikerin im Prinzip eine andere Behandlungsart gewählt werden. Welche Gesichtsbehandlung zu Ihnen passt, hängt aber in erster Linie von Ihrem Hauttyp ab. Eine umfangreiche Beratung hilft Ihnen, die richtigen Behandlungen zu finden, die bei Ihnen dann auch zu den gewünschten Ergebnissen führen sollten. Zudem gibt es auch Treatments, wie die Lymphdrainage, die für jeden Hauttyp empfehlenswert sind. Darüber hinaus können Sie mit einer Hautanalyse herausfinden, welche Hautprobleme bei Ihnen vorliegen und welche Maßnahmen sinnvoll sind, diese zu bearbeiten.

HydraFacial

Wenn Sie Ihr Hautbild kurzfristig verbessern wollen, zum Beispiel weil ein wichtiges Meeting ansteht, verspricht das HydraFacial porentiefe Reinigung. Der Effekt hält etwa eine Woche an, länger, wenn Sie die Behandlung öfter durchführen lassen. Die Hochdruckbehandlung der Haut mit Hyaluronsäure, Peptide und Antioxidantien sorgt für eine allgemeine Verbesserung des Hautbildes und reine Poren.

Microdermabrasion

Bei der Microdermabrasion werden feine Kristalle auf die Haut aufgetragen, um abgestorbene Zellen abzutragen und die Bildung neuer Zellen anzuregen. Die Behandlung eignet sich auch bei Pigmentstörungen oder Falten.

Fruchtsäurepeeling

Basierend auf Glykolsäure hat ein Fruchtsäurepeeling zum Ziel, Ihrer Haut zu regenerieren. Das gelingt, indem die obere Hautschicht durch die Säure abgetragen wird.

Microneedling

Mikroskopisch dünne Nadeln reißen über die Haut und stimulieren diese Kollagen und Elastin zu produzieren. Das sogenannte Microneedling macht Ihre Haut damit elastischer. Eine vorherige Behandlung mit Anti-Aging-Substanzen minimiert spätere Faltenbildungen und lässt die Natürlichkeit Ihrer Haut erstrahlen.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts