Kompakte Softwarelösungen für den Mittelstand

Betriebsdatenerfassung

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Mit der passenden Software können mittelständische Betriebe bei der Abwicklung des Tagesgeschäfts, Controllings und aller anderen Produktionsprozesse Zeit und Geld sparen. Sogenannte All-In-One-Lösungen sind günstig in der Anschaffung und sorgen für eine effektive Betriebsführung. Funktionen aus allen Bereichen eines Unternehmens stehen kompakt in nur einem Softwarepaket von A wie Abschreibung bis Z wie Zahlungsverkehr zur Verfügung. Auf die Daten aus dem Rechnungswesen und der Produktion kann schnell und übersichtlich zugegriffen werden, um gute Entscheidungen zu treffen. Eine Kernfunktion stellt hierbei die Betriebsdatenerfassung dar.

Welche Unternehmersoftware benötigt man?

software

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Im Allgemeinen versteht man unter Unternehmenssoftware jegliche Art von Anwendungssoftware, die in Organisationen oder Unternehmen im Einsatz sind. Eine solche Unternehmenssoftware unterstützt sämtliche in einem Unternehmen oder einer Organisation anfallenden Geschäftsprozesse und greift auf die dazu erforderlichen Daten in Form einer zentralen Datenbank zu.

Bedingt dadurch, dass eine einheitliche Datenbasis vorhanden ist, kann man eine Organisation und Planung der im Unternehmen vorhandenen Geschäftsabläufe über verschiedene Hierarchieebenen, Abteilungen, Sparten und Werke durchführen. Mit Hilfe einer Unternehmenssoftware werden die vorhandenen Geschäftsprozesse koordiniert und fortlaufend in einem System abgebildet.

Software für Mittelstand und Industrie

Maschinendatenerfassung

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Mittelständische aber auch große Unternehmen in Industrie und Produktion setzen auf Software, die den täglichen vielfältigen Prozessen gerecht wird. Praxisorientiert und flexibel sollen die Computerprogramme entwickelt sein, um jede Phase bei der Fertigungsplanung bis zur Fertigungssteuerung auch bei Betrieben an unterschiedlichen Standorten kontrollieren zu können. Sehr hilfreich ist Software, die in Echtzeit den Blick auf die Daten erlaubt (Stichwort Monitoring), was die Produktivität und Effektivität steigert. Um die Software an den Betrieb anzupassen, setzen die IT-Fachleute der Unternehmen auf modular entwickelte Software. D.h. für jeden Bereich bei der Fertigung kann die Software ergänzt oder vereinfacht werden. Diese Art der Softwareentwicklung setzt natürlich voraus, dass die modular aufgebaute Software intern die Kommunikation der Module untereinander möglich macht. Damit lassen sich auch Produktionsprozesse standortübergreifend durchführen. Via Schnittstellen sind die Module miteinander vernetzt und bilden so ein an das Unternehmen angepasste Gesamtkonzept. Vorteil der modularen Programmierung ist, neben bei erwähnt, auch die schnelle Fehlersuche und –korrektur. Das spart Zeit und damit auch Kosten, wenn IT-Fachleute zum Einsatz kommen sollten.

Sicherheitssoftware für Smartphones – ein Muss

Warum ist eigentlich der Schutz vor Malware so wichtig? Ganz einfach: Malware-Programme sind die digitalen Brechstangen der Cyberkriminellen. Mit ihnen verschaffen sich die Ganoven Zugang zu fremden Rechnern und räumen vertrauliche Information, wie z. B. Konto-Passwörter und Pin-Codes, ab. Um sich vor derlei Machenschaften zu schützen, sollte jeder Nutzer seinen Computer mittels einer hochwertigen Anti-Virussoftware in einen massiven Daten-Panzerschrank verwandeln. Den meisten Anwendern ist dies sonnenklar. Was jedoch viele übersehen: Mobile Geräte mit Internetfunktion sind genau den gleichen Gefahren ausgesetzt wie die heimischen PCs. Und gerade in den letzten Jahren geraten Smartphones und Tablets immer häufiger ins Visier der Hacker. Einige statistische Zahlen dürften hier bei vielen Usern einen nachwirkenden Wachrütteleffekt hervorrufen: Laut einem Bericht des deutschen Sicherheitssoftware-Herstellers G DATA entsteht alle 22 Sekunden ein neues Schadprogramm für Android-Geräte. Einen kleinen Höhepunkt erreichte dieser Zweig der Malware-Industrie im Mai 2013: Mindestens 124.000 neue „Schurkensoftwares“ breiteten sich in diesem Monat über die Mobilfunknetzwerke aus. Die beunruhigende Tendenzkurve steigt nach wie vor unbeirrt nach oben.

Software für kleine und mittelständische Reiseveranstalter

Bei TOBi handelt es sich um einen webbasierten Reiseveranstalter, der besonders für klein- und mittelständische Unternehmen hervorragend geeignet ist. Die Software ermöglicht es, ohne umfassende Erfahrungen in der Reisebranche ein entsprechendes Management zu realisieren. Spezialveranstalter erhalten einen professionellen Einstieg und können innerhalb weniger Minuten Buchungen tätigen, stornieren und Rechnungen aufsetzen. Dank des fairen Preis-Leistungs-Verhältnisses ist das Investitionsrisiko für Unternehmen sehr gering gehalten.

MAC OS X beschleunigen mit „Stellar SpeedUp Mac“

Wer Besitzer eines Mac-Computers ist, der schwärmt sehr häufig von der Stabilität seines Macs, insbesondere wenn man einen Mac mit den vielen zusammengewürfelten Computern auf dem Markt vergleicht. Es gibt einige Punkte, die immer in Sachen Performance, Stabilität und Zuverlässigkeit, für einen Mac sprechen. Man muss sich nicht mit Viren rumschlagen, bekommt sehr gute Softwarelösungen, meist auch schon direkt von dem Betriebssystem Mac OS X selbst, ansonsten von Drittanbietern. Ebenso spricht die Benutzeroberfläche meist ganz klar für sich. Der Kern von Mac OS X, Unix, ist womöglich hierbei der Grund für die Stabilität und die sich meist nicht stark verändernde Leistung, auch bei jahrelanger Nutzung.

Wie beeinflusst heutige Software den Aktien-/Devisenhandel?

Noch vor wenigen Jahren war es für Otto Normalverbraucher kaum möglich selbstständig an der Börse mit Währungspaaren oder Derivaten zu handeln. Ihm fehlte einfach der nötige Zugang und er hatte nicht die nötigen Werkzeuge um schnell die Kurse in Echtzeit einzusehen, auch fehlten ihm die nötigen Analysewerkzeuge. Dies war alles den Finanzprofis an den Börsen und in den Banken vorbehalten. Doch dank Web 2.0 kann heutzutage jeder über die Trading-Plattformen im Internet sein Glück mit Devisenhandel und CFDs versuchen.

Software für Text-Spinning

Nicht nur im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO), sondern auch in der Werbung wird von Autoren gefordert für ihre Auftraggeber aussagekräftige, fehlerfreie Texte zur Gestaltung der Marktkommunikation zu verfassen. An die verfassten Texte, die im Rahmen von Linkbuildingaktivitäten, für die eigene Webseite oder zum Aufbau von Satellitenprojekten benutzt werden, werden bezüglich des Inhalts höchste Anforderungen gestellt. Ein gut geschriebener Text zeichnet sich dadurch aus, dass eine durchschnittliche Uniquess von 80% erreicht wird. Viele Texte zu schreiben ist zeitaufwendig und kostet jede Menge Geld. Die Frage stellt sich, ob es nicht wirtschaftlicher ist, Textvarianten durch Textspinning zu generieren. Wer einen professionellen Service rund ums Wort mit echten Autoren sucht, findet zum Beispiel bei wortfuerwort.de die richtigen Ansprechpartner. Mittlerweile gibt es auf dem Markt verschiedene Anbieter von Spinning Tools zum Textspinning.